Zypern liefert „Bitcoin-Dieb“ an die USA aus

0
91



Zwei Kriminelle, von denen einer im Verdacht steht, Tausende Bitcoin gestohlen zu haben, während der andere Geldwäsche in Verbindung mit der Terrororganisation Hisbolla betrieben haben soll, wurden von Zypern an die USA ausgeliefert, wie das dortige Justizministerium bestätigt.

Der vermeintliche „Bitcoin-Dieb“ wird in den US-Bundesstaaten Georgia und Arizona wegen Hackerangriffen und Erpressung angeklagt, wohingegen der zweite Mann zur Unterstützung der Hisbollah Geld gewaschen haben soll.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here