Zusammenarbeit mit Alerian an acht Krypto-Indexen

0
16



Galaxy Digital Holdings hat sich mit Alerian and S-Network Global Indexes zusammengetan und will acht Blockchain-Indexe mit Fokus auf Krypto herausbringen.

Laut einer Ankündigung vom 24. August haben diese beiden zwei Krypto-Index-Familien namens “Alerian Galaxy Global Blockchain Indexes” und “Alerian Galaxy Global Cryptocurrency-Focused Blockchain Indexes” lanciert, unter denen die acht Angebote laufen.

Die passiven Indexe geben Anlegern die Möglichkeit, in “börsennotierte Unternehmen und ausgewählte Investmentvehikel” zu investieren, die ein aktives Engagement in Krypto und Blockchain haben. Darunter etwa Krypto-Miner, Unternehmen, die Krypto in ihrem Bilanzen halten, Infrastruktur-Technologieentwickler und Blockchain-Forscher. Die Indexe werden jeden Monat neu ausbalanciert und gleichermaßen gewichtet.

“Unser Ziel ist es, Anleger mit nahtlosen, institutionellen und innovativen Zugangspunkten zum aufkommenden Ökosystem der digitalen Vermögenswerte zu versorgen”, so Steve kurz, Partner und Leiter der Vermögensverwaltung bei Galaxy Digital.

Unter den acht neuen Produkten ist der Alerian Galaxy Global Cryptocurrency-Focused Blockchain CRYPTE Index, der Krypto-Unternehmen, wie etwa Square Inc, Coinbase, Voyager Digital, Argo Blockchain und Marathon Digital Holdings verfolgt.

Der Alerian Galaxy Global Blockchain Index (BCHAIN) verfolgt Microsoft, Grayscale’s Bitcoin and Ethereum Trusts, Facebook und Mastercard. Weitere Indexe sind BLKCHN, CRYPTP und BLKCNP.

Anfang des Monats hat Galaxy sein Angebot im Rahmen einer Partnerschaft mit Bloomberg ausgeweitet. Dabei wurde ein DeFi-Index lanciert, der Projekte wie etwa Uniswap (UNI), Aave (AAVE) und Compound (COMP) verfolgt.

Galaxy hat bereits im Jahr 2018 mit Bloomberg zusammengearbeitet und dabei einen Krypto-Benchmark-Index herausgebracht, der die Top-10-Kryptowährungen in Sachen Liquidität nachverfolgt.

In diesem Zusammenhang: Bloomberg-Stratege: 30-Jahres-US-Anleihen bullisch für Bitcoin

Cointelegraph berichtete am 18. August, dass Galaxy im zweiten Quartal einen Verlust von 175,8 Millionen US-Dollar verzeichnet hat. In einer Konferenz zu diesen Ergebnissen, sagte der Firmengründer und -chef Mike Novogratz, diese würden ihn kalt lassen. Er meinte, dass beispielsweise das höhere Gegenpartei-Handelsvolumen und die strategischen Blue-Chip-Partnerschaften Grund dazu seien, weiter bullisch zu bleiben. Er sagte auch, dass Ziel sei die Akzeptanz.

“Der Kampf um die Akzeptanz ist hart und schwierig und hat größere finanzielle Auswirkungen als kurzfristige Kursbewegungen”, so Novogratz.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here