Zurück zu alter Stärke – Bitcoin holt seit März 100 % auf, koppelt sich von Aktienmärkten ab

0
106


Bitcoin (BTC) klettert am heutigen 24. April weiter nach oben und liegt zuletzt über der 7.500 US-Dollar Marke, wodurch die Abkopplung von den Aktienmärkten weiter vorangetrieben wird.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin festigt sich über 7.500 US-Dollar

Wie die Daten von Coin360 und Cointelegraph Markets zeigen, schickt sich Bitcoin an, die 7.500 US-Dollar Marke als neuen Support zu etablieren.

Nachdem der Kurs am Mittwoch vorübergehend bis auf 7.760 US-Dollar geklettert war, ist die marktführende Kryptowährung bisher nur drei Mal kurzzeitig in den Bereich um 7.400 US-Dollar zurückgerutscht. Ein klares Zeichen, dass Bitcoin wieder zurück zur alten Stärke gefunden hat.

Das zwischenzeitliche Hoch war für den Marktführer der Bestwert seit Mitte März, als ein plötzlicher Crash für Verluste von knapp 60 % sorgte. Die Aktienmärkte wurden in dieser Phase ähnlich heftig getroffen, wodurch sich die beiden Anlageklassen im Gleichschritt nach unten bewegten.

Bitcoin 1-day price chart. Source: Coin360

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Allerdings kann sich Bitcoin inzwischen wieder aus dieser Korrelation befreien, da der starke Aufschwung vom Mittwoch gegenläufig zur anhaltenden Talfahrt auf den Öl- und Aktienmärkten ist.

So ging es für den Aktienindex S&P 500 wieder abwärts, was zum Teil wohl dadurch bedingt ist, dass jetzt bekannt wurde, dass ein angebliches Heilmittel für das Coronavirus doch nicht so erfolgsversprechend ist, wie zunächst angenommen.

Bitcoin versus the S&P 500 3-month chart. Source: Skew

Bitcoin im Vergleich zum S&P 500. Quelle: Skew

Cointelegraph Experte: Aufschwung bis auf 9.000 US-Dollar möglich

Vor dem Hintergrund dieser anhaltenden Unsicherheit ist die aktuelle Kursentwicklung von Bitcoin umso beeindruckender. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Kryptowährung bei Redaktionsschluss 4,2 % im Plus. Relativ zu den Tiefstwerten aus dem März ist der Marktführer mittlerweile sogar um mehr als 100 % verbessert.

„Wenn es in den kommenden Tagen sanfte Rückläufe gibt, dann bin ich optimistisch, dass wir bis auf 8.400 oder sogar 9.000 US-Dollar klettern können, da es eine Lücke bei den CME Bitcoin-Futures gibt, die ein wichtiges Narrativ für die Trader ist“, wie Cointelegraph Markets Experte Michaël van de Poppe in seinem Video vom Mittwoch prognostizierte. Und weiter:

„Falls wir den Tag jedoch noch unter 7.400 US-Dollar abschließen, dann ist das hier eine Falle und ich würde dann womöglich dazu neigen, wieder zu verkaufen.“

Allerdings ging es für Bitcoin bis heute nicht zurück unter die 7.400 US-Dollar, was wiederum das positive Szenario des Experten stützt.

Eine andere Theorie, die in den sozialen Medien kursiert, sieht in der aktuellen Kursentwicklung von Bitcoin Ähnlichkeiten zum Verlauf des Nasdaq während der Dotcom-Blase.

„Bisher sieht alles nach einer lehrbuchhaften V-förmigen Bodenbildung aus“, wie der Analyst unter Verweis auf die entsprechenden Kursdiagramme schreibt.

alle live-updates zu den kryptomärkten hier




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here