YouTube-Star KSI: „Bitcoin ist die Zukunft“

0
20



Der YouTube-Star KSI ist einer der Krypto-Anleger, die während des letzten großen Crashes von Bitcoin (BTC) eine Menge Geld verloren haben, doch nichtsdestotrotz ist der Influencer weiterhin vom langfristigen Erfolg der marktführenden Kryptowährung überzeugt.

Answering the hypothetical question of “if you were prime minister,” KSI — aka Olajide Olayinka Williams “JJ” Olatunji — shared his interest to “give everyone £100 worth of Bitcoin” in the form of a stimulus package. Claiming to back the crypto ecosystem, KSI said:

„Ich denke, dass Bitcoin die Zukunft ist. Das ist auf jeden Fall eine langfristige Sache, und alle, die investiert haben, werden in 10 Jahren zuletzt lachen.“

Dahingehend zog Olatunji den Vergleich zwischen der anhaltenden Inflation von Landeswährungen und dem deflationären Charakter der Kryptowährung. So gibt er zu bedenken, dass „die Angebotsmenge von Bitcoin nicht einfach vergrößert werden kann“, was einen tatsächlichen Mehrwert hat.

KSI hatte selbst 2 Mio. Britische Pfund in verschiedene Kryptowährungen investiert, darunter auch stark in Bitcoin. Dieses Vermögen stieg während des jüngsten Rekordlaufs auf satte 7 Mio. Britische Pfund an, doch laut eigenen Angaben wurde alles wieder „durch den Crash von Bitcoin vernichtet“. Nichtsdestotrotz schreckt diese Erfahrung den Influencer nicht ab, im Gegenteil:

„Für dieses Ding braucht man einen langen Atem, aber ich mache diese Reise mit.“

Allerdings meint er, dass die breite Öffentlichkeit noch nicht vom langfristigen Potenzial der marktführenden Kryptowährung überzeugt ist, weshalb die meisten Leute einsteigen und kurze Zeit später wieder aussteigen. Den Grund für seine Verluste führt er derweil auf einen eigenen Fehler zurück, denn KSI meint, dass er seine Hand zu sehr überspielt hat, indem er mit zu viel Leverage bzw. finanziellem Hebel agiert hat.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here