YouTube sperrt Cointelegraph-Stream zu BTC-Halving: “Schädlicher Inhalt”

0
90


Die Zensur bei YouTube ist undurchsichtig und teilweise extrem. Das gilt besonders dann, wenn es um Kryptowährungsthemen geht.

Cointelegraph hatte ein ganztägiges Programm für einen Livestream vorbereitet, bei dem über die dritte Bitcoin-Halbierung am 11. Mai gesprochen wurde. Der Tagesplan verlief weitgehend reibungslos. Fintech-Koryphäen wie Tim Draper, Roger Ver, Meltem Demirors  und viele andere nahmen sich Zeit und äußerten ihre Meinungen im Rahmen eines knapp siebenstündigen Livestreams mit der Cointelegraph-Redaktion.

Aber der Stream wurde nach sechs Stunden und 42 Minuten, kurz vor Ende des Programms, gesperrt. Mehr als 2.000 Zuschauer sahen zu dieser Zeit den Livestream an. YouTube ist berüchtigt für seine Verbote und die Zensur von Krypto-Inhalten. Eine Reihe von Krypto-Kanälen ist bereits auf andere Plattformen ausgewichen, die dezentral funktionieren.

Warum wir von YouTube gesperrt wurden ist bisher nicht genau klar. Da die Zensur auf YouTube relativ undurchsichtig ist, waren wir genauso überrascht wie der Rest unseres Publikums, als der Livestream gesperrt wurde. Als Grund für die Beendigung des Video-Livestreams wurde angegeben, dass unsere Berichterstattung über die Halbierung “schädliche oder gefährliche Inhalte” seien, die gegen die Richtlinien von YouTube verstoßen würden.

Wir haben die Entscheidung angefochten und halten Sie über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden. In der Zwischenzeit danken wir vielmals für Ihre Unterstützung.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here