Wohin führt die Krise für die DeFi? – Krypto-Community sucht nach Antworten

0
22



Während sich der Kryptomarkt im anhaltenden Abwärtstrend befindet, kochen in den sozialen Medien die Spekulationen hoch, wie es mit der Branche weitergehen könnte. Ganz besonders der Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) ist hierbei ein interessantes Feld, das noch immer viel Zukunftspotenzial bietet.

So fragt auf Reddit ein Nutzer in einem Unterforum für DeFi dementsprechend, was sich die Krypto-Anleger zukünftig für den Sektor wünschen. Obwohl auch in diesem Forum die negative Stimmung vorherrschend ist, gibt der Redditor zu bedenken, dass aktuell „der beste Zeitpunkt“ ist, um die verschiedenen Projekte zu analysieren und herauszufinden, welche tatsächliches Potenzial bieten.

Der Reddit-Nutzer Crumbedsausage antwortet, dass er sich mehr Projekte für das Staking von Liquid Ether (ETH) wünscht. Besonders der Umstand, dass derartige Projekte ermöglichen könnten, eine Ethereum-Node mit „1 ETH oder weniger“ zu betreiben, wäre für die insgesamte Dezentralisierung von großem Vorteil. Dies könnte wiederum dafür sorgen, dass die angebotenen Zinssätze deutlich realistischer sind als bisher.

Der User Geistirnd sieht allen voran für DeFi-Projekte, die vermehrten Wert auf Datenschutz legen große Chancen. Zudem würden bessere Möglichkeiten im Hinblick auf den Datenschutz dabei helfen, für eine „breitere Adoption der DeFi“ zu sorgen. Allerdings weist ein Nutzer in dem Thread stellvertretend darauf hin, dass sich die Mehrheit der DeFi-Anleger im Grunde eigentlich nur neue Wege zur Generierung von Zinseinkommen wünscht.

Zumindest das Investitionskapital für den Sektor wird trotz Krise wahrscheinlich nicht so schnell versiegen. Das jüngste Beispiel dafür liefert Binance Labs, das mit der fünften Auflage ihres Förderprogramms Most Valuable Builder (MVB) neue Unterstützung für DeFi-Projekte bereitstellen wird. Das MVB ist ein gemeinsames Projekt von Binance Labs und der BNB Chain.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here