Wilde Fahrt – Handelsvolumen von Terra (LUNA) bewegt sich zwischen den Extremen

0
41


Innerhalb von nur sieben Tagen ist der Kurs der erfolgreichen KryptowährungTerra (LUNA) von 85 US-Dollar am 5. Mai auf nahezu 0 US-Dollar am 12. Mai eingebrochen. Im Zuge dieses desaströsen Crashes ist das Handelsvolumen LUNA ebenfalls an die Extreme gegangen, wodurch dieses am Wochenende nun einen satten Sprung von mehr als 200 % hinlegen konnte.

Die noch nie da gewesene Talfahrt des Blockchain-Projekts hatte mit der Abkopplung des firmeneigenen Stablecoins UST vom angestrebten Kurswert von 1 US-Dollar begonnen, denn dadurch wurde unweigerlich auch die verbundene Schwester-Kryptowährung LUNA in Mitleidenschaft gezogen.

Die Krypto-Anleger haben den heftigen Abschwung widergespiegelt, indem das Handelsvolumen von LUNA bis zum 13. Mai auf nur noch 178,6 Mio. US-Dollar abgerutscht ist. Dieser Tiefstwert wurde zuletzt im Februar 2021 erreicht.

Handelsvolumen von LUNA auf dem Tiefstand vom 13. Mai. Quelle: CoinGecko

Am selben Tag bemühte sich Terra-Geschäftsführer Do Kwon dann allerdings noch um Schadensbegrenzung, indem er einen detaillierten Plan für die Wiederherstellung seines Projekts vorlegte. Dieser sieht vor, dass Anleger, die durch den Crash von UST und LUNA massive Verluste erlitten haben, zumindest anteilig entschädigt werden.

Trotz geradezu „verrückter Volatilität“ ist die Kryptowährung für spekulative Trader eine attraktive Wette, so konnte der Terra-Kurs am gestrigen 14. Mai zwischenzeitlich um satte 600 % nach oben springen und damit ein unerwartetes Lebenszeichen abgeben.

Weil auch die durchschnittlichen Anleger nun versuchen, ihre Verluste zu minimieren oder aus einem möglichen Comeback von LUNA Kapital zu schlagen, ist das Handelsvolumen der Kryptowährung ebenfalls wieder um 200 % auf einen Wert von 6 Mrd. US-Dollar gestiegen. Eine beachtliche Zahl, denn vor dem Einbruch lag das Blockchain-Projekt in den letzten zwei Jahren durchschnittlich bei einem Handelsvolumen von 2 Mrd. US-Dollar.

Handelsvolumen von LUNA nach dem Sprung vom 15. Mai. Quelle: CoinGecko

Allen voran an den Tagen vom 10. bis zum 13. Mai, als der Kurs von LUNA besonders hart gecrasht ist, waren die Handelsvolumen verständlicherweise auf Höchstwerten, so wurden in diesem Zeitraum Werte zwischen 5 Mrd. bis 16 Mrd. US-Dollar erreicht. Am 11. Mai stand zwischenzeitlich sogar ein neuer Rekordwert von 16,15 Mrd. US-Dollar zu Buche. Wenig verwunderlich, denn die Anleger haben in dieser Zeit versucht, möglichst schnell auszusteigen um Verluste zu minimieren.

Rekord-Handelsvolumen von LUNA am 11. Mai. Quelle: CoinGecko

Bei Redaktionsschluss hat sich der Terra-Kurs aus verschiedenen Gründen schon wieder leicht auf 0,00025 US-Dollar verbessert, auch das Handelsvolumen stabilisiert sich langsam wieder. Ob die Pläne von Kwon also Anklang finden, bleibt jedoch abzuwarten.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here