Wiener Startup nutzt NFT-Technologie für fälschungssichere Eintrittskarten

0
25



Zur 20-Jahr-Feier der Drum’n’Bass-Musiker Mainframe Recordings präsentieren die Veranstalter zusammen mit dem österreichischen Startup BAM Ticketing neue NFT-Tickets, durch die gefälschte Tickets eliminiert werden können. 

Zugriffsregelungen und Benefits über NFT-Technologie

Die neuen NFT-Tickets bieten auch die Möglichkeit, Zutritt zu Veranstaltungen flexibel zu definieren. Benefits und Add-Ons wie Behind the Scenes und Meet and Greets, Merchandise-Packages sowie Audio-Content sind Angebote, die sich via NFT-Ticket digital vermarkten lassen. Dabei ist es möglich, zeitliche Zugangsbeschränkungen genau zu skalieren. Künstler und Veranstalter können so mehr Informationen über die Veranstaltungsbesucher erhalten.

Georg Müller, CEO von BAM Ticketing, sagt, sein Projekt löse “nicht nur bekannte Probleme wie wie Ticketbetrug und Schwarzmarkthandel”, sondern bringe “eine zukunftsweisende Lösung für alle Künstler, Veranslater und Kulturinstitutionen auf den Markt”. 

“Gemeinsam mit Mainframe Recordings zeigen wir, wie es möglich ist, für Fans, Veranstalter und Künstler ein Win-Win-Win-Szenario abseits monopolitischer Systeme zu generieren”.

Das “BAM” in BAM Ticketing steht für die fiktiven Charaktere „Bob, Alice und Mallory“, die bekannte Größen in der Kommunikationslehre und Kryptographie darstellen. Die beiden Gründer Georg Müller und Mikro Ilić haben daher dieses Kürzel in den Startup-Namen geschrieben. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Event-Tickets ins NFT-Zeitalter zu holen.

Erste Nutzung von NFT-Tickets in Österreich

Der Veranstalter Mainframe Recordings nimmt in Österreich eine Vorreiterrolle beim Einsatz von NFTs im Ticketbereich ein. „Die NFT-Tickets fungieren in Zukunft auch als Membership-Token für lebenslangen Zugriff auf neuen und exklusiven Mainframe Content. Damit generiert Mainframe nicht nur einen komplett neuen Mehrwert für alle Fans, sondern zeigt auch, wie Fan-Engagement in Zukunft funktionieren kann”, so Daniel Fürst-Zoffel, CEO von Mainframe Recordings. 

Das Design der Tickets stammt von Stefan Horninger von der Agentur Doppelgaenger Digital Production.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here