“Wenn alles nach Plan verläuft”

0
50



Die mit Spannung erwartete Umstellung auf einen Proof-of-Stake (PoS)-Konsensmechanismus bei Ethereum, die immer wieder verschoben wurde, soll einem Kernentwickler zufolge irgendwann im August stattfinden, wenn alles gut geht. 

Preston Van Loon, ein Kernentwickler des Ethereum-Netzwerks, sagte auf der DeFi-Konferenz Permissionless, der Übergang, der auch als The Merge bezeichnet wird, soll irgendwann im August stattfinden, wenn alles nach Plan verlaufe.

Van Loon sagte vor 5000 Teilnehmern, dass Unternehmen wolle die Umstellung vornehmen, bevor die sogenannte “Difficulty Bomb”, also “Schwierigkeitsbombe”, das Netzwerk wie geplant beeinträchtigen würde:

“Soweit wir wissen, könnte es im August soweit sein, wenn alles nach Plan verläuft. Wenn wir die Schwierigkeitsbombe nicht verlegen müssen, sollten wir das so schnell wie möglich tun.”

Der Ethereum-Forscher Justin Drake ist ebenfalls dieser Meinung und erklärte, eine schnelle Durchführung des Merge habe oberste Priorität habe. Auch er wünsche sich sehr, “das noch vor der Schwierigkeitsbombe im August zu schaffen”.

Die “Schwierigkeitsbombe” ein in der Ethereum-Blockchain eingebautes Programm, das das Netzwerk absichtlich verlangsamt. Diese wurde entwickelt, um den Übergang zu PoS zu fördern, da Miner es dadurch schwieriger haben, nach dem Merge auf der Proof-of-Work (PoW)-Chain zu bleiben.

Am 11. April gab der Ethereum-Entwickler Tim Beiko bekannt, der Merge sei erneut verschoben worden. Nachdem der “Shadow Fork Test” erfolgreich war, sagte Beiko, der Merge werde nicht wie erwartet im Juni implementiert. Laut Beiko müssen die Entwickler schnell handeln, um der Schwierigkeitsbombe zuvorzukommen, andernfalls werden sie ein weiteres Update machen müssen, um die Bombe hinauszuzögern:

“Wenn die Client-Entwickler nicht glauben, dass sie den Merge im Mainnet einsetzen können, bevor die Blockzeiten zu stark verlangsamt werden, muss das erneut verschoben werden.”

Diese Bestätigung des Zeitplans kommt im Zuge der Nachricht dieser Woche, dass das Ethereum-Netzwerk einen “großen Test-Meilenstein” erleben wird, mit dem Ropsten Testnet Merge, der am 8. Juni durchgeführt werden soll. Beim Ropsten-Testnetz Merge wird das PoW-Testnetz mit einem neuen PoS-Konsensschicht-Testnetz kombiniert. Es wird simuliert, was passieren wird, wenn der tatsächliche Merge zwischen Ethereum und der Beacon Chain endlich stattfindet und es zu einem PoS-Netzwerk wird.

Wenn der Merge im August erfolgreich implementiert wird, ist der letzte Meilenstein im Entwicklungsplan für Ethereum, ehemals Eth2, das sogenannte “Sharded Chains Upgrade”, das Anfang 2023 implementiert werden soll. Bis dahin wird das Netzwerk jedoch weiter Layer-2-Netzwerke wie Polygon und Optimism nutzen, um die Probleme mit der Skalierbarkeit und das hohe Transaktionsvolumen zu bewältigen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here