Weitere Betrugsvorwürfe gegen Ellison und Wang im Fall FTX

0
25


Die amerikanische Börsenaufsicht SEC und die amerikanische Handelsaufsicht CFTC haben nun weitere Anklagepunkte gegen die ehemalige Alameda-Geschäftsführerin Caroline Ellison und den ehemaligen FTX-Mitgründer Gary Wang vorgebracht.

Die neuen Vorwürfe von SEC und CFTC stehen vor dem Hintergrund, dass die beiden Angeklagten am Vormittag des heutigen 22. Dezembers bereits erste Betrugsvorwürfe gegenüber dem US-Justizministerium (DoJ) eingeräumt haben.

Wie die SEC angibt, wird Ellison und Wang „der Betrieb eines mehrjährigen Projekts zum Betrug von FTX-Anlegern“ vorgeworfen, zudem wird weiter ermittelt, ob beide noch anderweitig gegen das Wertpapierrecht verstoßen haben.

Dahingehend führt die Börsenaufsicht aus, dass Ellison unter der Anweisung des ehemaligen FTX-Chefs Sam Bankman-Fried den Betrug entscheidend mitgestaltet haben soll, indem sie den Kurs der firmeneigenen Kryptowährung FTX Token (FTT) gezielt manipuliert hat. Diese Kursmanipulation im Zeitraum von 2019 bis 2022 wurde dadurch erreicht, dass „große Menge der Kryptowährung aufgekauft wurden, um deren Kurs künstlich zu steigern“.

Die CFTC hat wiederum ihre Anklage wegen Betrugs vom 13. Dezember – die bisher nur gegen Sam Bankman-Fried, FTX und Alameda Research gerichtet war – explizit auf Ellison und Wang ausgeweitet.

Ehemaliger FTX-Chef Sam Bankman-Fried in Handschellen auf dem Weg zur Auslieferung in die USA. Quelle: Royal Bahamas Police

Durch diese Ergänzung wird Ellison jetzt konkret „Betrug und absichtliche Irreführung in Verbindung mit dem Verkauf von digitalen Assets“ vorgeworfen. Für Wang beläuft sich die Anklage hingegen nur auf den Punkt „Betrug in Verbindung mit dem Verkauf von digitalen Assets“.

Sowohl die SEC als auch die CFTC kommen bei ihren Klageschriften zu dem Schluss, dass Wang eine spezielle Software für die FTX entwickelt hat, durch die Alameda unbemerkt auf Kundengelder der FTX zugreifen konnte, die Ellison dann durch die Handelsaktivitäten des Hedgefonds veruntreuen konnte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here