“Weit entfernt” von Sieg über US-Dollar

0
21



David Roche, der Präsident und globale Stratege bei Independent Strategy, glaubt, dass Chinas digitaler Yuan “noch einen langen Weg” vor sich habe, bevor er dem US-Dollar die Position als Reservewährung streitig machen kann, wie CNDC am 2. November berichtete.

Laut Roche könnte die chinesische digitale Zentralbankwährung (CBDC) hypothetisch den US-Dollar als Reservewährung schlagen, aber das würde “sehr, sehr lange dauern”. Der Stratege betonte, dass der Euro einen “erbärmlichen” Anteil von 18 bis 20 Prozent des gesamten Welthandels ausmache, während der chinesische Yuan 2 Prozent zustande bringe. Er sagte dazu:

“Die Entthronung des Dollars, was der Euro versucht hat und sich nun bei erbärmlichen 18 bis 20 Prozent aller internationalen Geschäfte eingependelt hat, ist sehr, sehr schwierig. […] Es geht derzeit eine gewisse Illusion um, dass der Yuan, der 2 Prozent der internationalen Handelsabwicklungen ausmacht und noch weniger, wenn man über Finanzinvestitionsströme spricht, diese Rolle übernehmen kann.”

Roche betonte auch, dass die US-Wirtschaft in den letzten 20 Jahren geschrumpft sei. Der US-Dollar hat jedoch “einen zunehmenden Anteil an der Abwicklung des internationalen Handels und einen noch größeren Anteil an finanziellen Reserven”, so der Stratege.

Kurz zuvor hatte Jerome Powell, der Vorsitzende der US-Notenbank, erklärt, dass die US-Regierung sich keine Sorgen deswegen mache, dass China das erste Land werde, das eine CBDC ausgibt und dadurch einen Vorteil erhält. Ihm zufolge werden sich die USA darauf konzentrieren, “es richtig zu machen”, anstatt zu versuchen, als erstes eine CBDC auszugeben.

Gleichzeitig zeigten sich mehrere Branchenexperten darüber besorgt, dass der US-Dollar seinen Status zu verlieren droht, wenn eine digitale Version nicht bald auf den Markt kommt. Im Oktober 2019 argumentierte Christopher Giancarlo, der ehemalige Vorsitzender der Regulierungsbehörde CFTC, dass der Dollar in Zukunft seinen Status verlieren könnte, weil andere Länder aktiv mit CBDCs experimentieren würden.

Am 20. Oktober argumentierte Anthony Pompliano, einer der Mitbegründer der großen Kryptowährungsfirma Morgan Creek Digital, dass die USA “wirklich weit hinter China” zurückfallen könnten, wenn das Land seinen digitalen US-Dollar weiter hinauszögere.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here