Web3-Gaming noch weit von der Adoption im Mainstream entfernt

0
30


Eine neue Umfrage des Blockchain-Unternehmens Coda Labs zeigt, dass das Web3-Gaming wohl noch einen weiten Weg vor sich hat, obwohl schon jetzt massiv Geld in den Sektor investiert wird. So müssen Gamer überhaupt erst mal mit Non-Funigble Tokens (NFT) warm werden.

Laut der Umfrage verweisen die Spieler allen voran auf praktische Hürden als hauptsächliche Hinderungsgründe für ihre bisherige Ablehnung des Web3, denn nach eigener Aussage wissen sie nicht wie diese funktionieren und besitzen auch keine Blockchain-Wallet.

Demnach haben sich erst 12 % der Zocker außerhalb der Kryptobranche („Non-Crypto Gamers“) an Web3-Games versucht, während lediglich 15 % derjenigen, die bisher noch keinen Kontakt mit der neuen Spielform hatten, ein Interesse daran haben, diese zukünftig zu probieren.

Die Umfrage hebt heraus, dass der Begriff Play-to-Earn (P2E) im Zusammenhang mit Web3-Games den höchsten Bekanntheitsgrad hat und dass das Konzept der Krypto-Verdienste der scheinbar größte Vorteil dieser neuen Art des Gamings ist.

Diese beiden Erkenntnisse unterstreichen zusammen eine These, die in der Kryptobranche schon länger angenommen wird, nämlich dass die Gamer ein größeres Interesse daran haben „ein tolles Spiel zu spielen“, als sich nach dem Wirtschaftsmodell von Web3-Games zu entscheiden.

Auszug aus der Umfrage: Was hält dich vom Web3-Gaming ab? Quelle: Coda Labs.

Immerhin legt die Erhebung nahe, dass diejenigen, die Web3-Spiele bereits probiert haben, insgesamt ein positives Bild von diesen haben. So geben die traditionellen Zocker diesen im Schnitt eine Bewertung 7,1/10, während ausgewiesene Krypto-Zocker mit 8,3/10 bewerten.

Im Rahmen der Asia Crypto Week hat Kevin Shao, der Präsident der Blockchain Gaming Alliance (ABGA), im Gespräch mit Cointelegraph gemutmaßt, dass der momentane Fokus auf P2E und NFTs die Adoption von GameFi im Mainstream bremst.

Deshalb ist Shao der Ansicht, dass es Triple-A-Titel wie Phantom Galaxies und Big Time braucht, die in erster Linie auf ein ausgereiftes Spielerlebnis setzen, um den Fokus der Web3-Gamer von P2E zurück auf den reinen Spielspaß zu lenken und so neue Zocker an Bord zu holen.

Die im Juni 2022 durchgeführte Umfrage wurde unter 6.921 Teilnehmern von fünf verschiedenen Kontinenten durchgeführt.

Um an der Umfrage teilnehmen zu können, mussten die Befragten mindestens zwei Mal pro Monat spielen, schon mal eine Krypto-Wallet genutzt haben, schon mal eine dezentralisierte Kryptobörse benutzt haben oder in den letzten 30 Tagen mit NFTs hantiert haben.

Verantwortlich für die Durchführung waren die Datenforscher von WALR, die unter anderem Mitglied der Market Research Society und deren Richtlinien befolgen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here