Web-Traffic auf Kryptobörsen weltweit im Juli gestiegen

0
34


Kryptobörsen weltweit haben im Juli einen deutlichen Anstieg an Online-Besuchern verzeichnet, da die Kryptowährungskurse an Schwung gewonnen haben.

Laut Daten des Kryptoanalyse-Startups ICO Analytics stieg die Zahl der Online-Besucher auf Kryptobörsen weltweit im Juli 2020 um durchschnittlich 13 Prozent. 

Illia Kmez, die Content-Leiterin bei ICO Analytics, sagte gegenüber Cointelegraph, dass zentralisierte Kryptobörsen seit Dezember 2020 26 Prozent mehr Online-Besucher verzeichnet hätten. Um das zu berechnen, habe das Startup den Web-Traffic von rund 100 Börsen analysiert, darunter internationale Handelsplattformen und Börsen, die nur in einem Land tätig sind, so Kmez.

Der Durchschnitt liegt bei 13 Prozent. Einige Kryptobörsen haben jedoch einen noch stärkeren monatlichen Anstieg verzeichnet. Die Zahl der Online-Besucher stieg bei diesen teilweise um über 60 Prozent, etwa bei YoBit.net und KuCoin.

Binance, die größte Kryptobörse der Welt, verzeichnete im Juli 24,9 Millionen Besucher. Der Traffic nahm dabei um fast 10 Prozent zu. Coinbase, die größte Kryptobörse- und Wallet in den Vereinigten Staaten, verzeichnete in diesem Monat 22,5 Millionen Besucher. Der Traffic nahm hier um 18 Prozent zu.

Nicht alle profitieren 

Bei anderen beliebten Börsen, wie etwa BitMEX und OKEx, ging der Verkehr im Juli zurück. Den Daten zufolge sank der Traffic auf BitMEX um 1,6 Prozent. OKEx hat einen Rückgang von 6 Prozent verzeichnet.

Entwicklung der Online-Besucherzahlen bei Kryptobörsen im Juli 2020. Quelle: ICO Analytics auf Twitter

Uniswap ist größtes DeFi-Projekt nach Online-Besuchern

In einem Tweet vom 9. August machte ICO Analytics ähnliche Angaben im Hinblick auf das dezentralisierte Finanzwesen, oder kurz: DeFi. Den Daten zufolge ist die dezentralisierte Börse Uniswap mit mehr als 1,4 Millionen Besuchern im Juli auf Platz 1 nach Online-Besuchern. Uniswap ist laut Daten von der Webseite DefiPulse.com das neuntgrößte DeFi-Ökosystem nach dem im Protokoll gesperrten Gesamtwert.

Laut ICO Analytics verzeichnete der DeFi-Liquiditätsanbieter Balancer Pool mit 193 Prozent im Juli den größten Traffic-Anstieg.

ICO Analytics erklärte auch, dass trotz des beträchtlichen Traffic-Wachstums auf den DeFi-Märkten keine der DeFi-Plattformen das Niveau der Top 20 zentralisierten Börsen erreicht hat.

Anfang Juli sagte das Krypto-Marktanalyseunternehmen Messari, dass DeFi nur 1,5 Prozent des gesamten Kryptomarktes ausmache. Laut DefiPulse.com beläuft sich der in den DeFi-Märkten gesperrte Gesamtwert bei Redaktionsschluss auf 4,7 Mrd. US-Dollar.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here