Warner Music, Polygon und LGND schließen Partnerschaft: Web3-Musik-Plattform geplant

0
23



Der E-Commerce-Plattformhersteller LGND hat eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Blockchain-Netzwerkentwickler Polygon und dem globalen Unterhaltungskonzenr Warner Music Group bekanntgegeben, in deren Rahmen eine Web3-Musikplattform namens LGND Music entwickelt werden soll.

LGND Music soll im Januar 2023 auf den Markt kommen und ist eine Musik- und Sammlerplattform, die “digitale Sammlerstücke von jeder Blockchain in einem proprietären Player” unterstützt. Nutzer können so ihre digitalen Sammlerstücke unterwegs abspielen.

Ausgewählte Künstler der Warner Music Group können über diese Partnerschaft, digitale Sammlerstücke auf der App und auf der Desktop-Plattform veröffentlichen. Inhaltsersteller können auch mit ihren Fans über spezielle Inhalte und kuratierte Erlebnisse interagieren. Die Plattform wird auf Polygon basieren und niedrigere Gasgebühren und schnellere Transaktionen bieten.

LGND Music will einige Funktionen anbieten, mit denen Musiksammler an einem dezentralisierten Ökosystem teilnehmen können. Dabei haben sie das vollständige Eigentum an ihren digitalen Assets. Nach Angaben des Unternehmens “können die Nutzer der Plattform auch Musik-Token kaufen und vollständig besitzen und einfach in den Bereich der digitalen Sammlerstücke einsteigen, indem sie eine Sammlung aufbauen”. Die Plattform ist auch für Nutzer, die mit Kryptowährungen oder digitalen Sammlerstücken nicht vertraut sind, einfach zu bedienen.

Das Potenzial für die Integration von Musik in das Web3-Ökosystem sieht vielversprechend aus und Musiker nutzen schon seit einiger Zeit NFTs, um ihr Publikum in loyale Communities zu verwandeln.

Web3-Musikplattformen könnten die Musikbranche umkrempeln und Urhebern und Künstlern neue Möglichkeiten eröffnen, ihre Inhalte innovativ zu gestalten und zu vermarkten. Goldman Sachs prognostiziert, dass die globale Musikindustrie bis 2030 einen Wert von 131 Milliarden US-Dollar erreichen könnte. Ein beträchtlicher Teil davon könnte in Web3-Umgebungen integriert werden. 

Einige Monate zuvor hatte Warner Music Group eine Partnerschaft mit OpenSea bekanntgegeben, mit der ausgewählte Musikkünstler eine Fangemeinde auf dem NFT-Marktplatz aufbauen und erweitern können.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here