Von gestern? – „Alte“ Kryptowährungen sind 90 % weniger wert als zu Höchstzeiten

0
22



Neue Daten des Krypto-Marktforschungsinstituts Messari zeigen, dass 83 % aller Kryptowährungen, die bis Januar 2018 ihr bisheriges Rekordhoch verzeichnet haben, noch immer 90 % hinter dieser Bestmarke zurückliegen.

Die entsprechenden Daten wurden von Matt Casto, ein Analyst von CMT Digital, aufbereitet, der den durchschnittlichen „Return on Investment“ (ROI) für die betrachteten Kryptowährungen seit dem Jahr ihrer Rekordhochs ausweist.

Der Datensatz umfasst 410 Kryptowährungen, die 2017 oder später ihr Rekordhoch hatten. Dabei schneiden diejenigen, die 2018 ihr „All-Time-High“ (ATH) verzeichnet haben, mit einem Minus von 90,71 % am schlechtesten ab.

Kryptowährungen mit einem ATH im Jahr 2017 sind seitdem um 82 % gecrasht, während Kryptos mit einem Rekordhoch in 2019 bis heute 72 % verloren haben. Die Coins mit Bestmarke in 2020 stehen mit einem Minus von „nur“ 53 % noch am besten da.

Die Daten von Messari unterstützen die viel beschworene These der „großen Neubewertung“, bei der Kapital von „Zombie-Blackchains“, also alten Blockchain-Projekten, die nur noch wenig belebt sind, in aufstrebende Krypto-Projekte aus dem Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi) fließt.

Diese These nutzen einige Krypto-Anleger sogar als Handelsstrategie. So meint der Trader unter dem Pseudonym Wangarian, dass er „Kryptowährungen, die eine direkte Wertsteigerung als DeFi erzielen“, ankauft, während er „Kryptowährungen von Layer-1 Blockchains, die keinen Wert schaffen“, verkauft.

Obwohl viele Altcoins „von gestern“ im Vergleich zu ihren Rekordhochs schwächeln, haben einige von ihnen nichtsdestotrotz seitdem beträchtliche Gewinne eingefahren.

So konnten mehrere „alternative Kryptowährungen“ nach dem Crash vom „ Black Thursday“ im März 2020 wieder stark zulegen. Seither hat Cardano (ADA) ein Plus von fast 1.700 % geschafft, Zilliqa (ZIL) konnte um 2.670 % steigen und Decred (DCR) hat sich sogar um satte 14.130 % verbessert.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here