Vermeiden Sie gehostete Krypto-Wallets “unbedingt”

0
26



Der Marketingversuch von Freewallet, einem gehosteter Krypto-Wallet-Dienst, der eigenständige Speicherdienste für Kryptowährungen anzubieten, ist bei Elon Musk abgeblitzt.

Als Reaktion auf Freewallets Eigenwerbung antwortete Musk:

Gehostete Krypto-Wallet-Plattformen wie Freewallet geraten oft in die Kritik wegen der Speicherung der privaten Schlüssel ihrer Benutzer.

Diese Vorgehensweise widerspricht dem Ethos, der von Kryptowährungs-Puristen vertreten wird. Denn diese haben das Credo: “Nicht Ihre Schlüssel, nicht Ihre Coins”.

Durch die Speicherung von privaten Schlüsseln auf Plattformen von Drittanbietern besteht für Krypto-Besitzer die Gefahr, dass Kriminelle Zugang zu diesen sensiblen Informationen erhalten und damit ihre Wallets hacken.

Freewallet hat auf die negativen Aussagen der Kritiker der Wallet reagiert. Nach Angaben des Unternehmens ermögliche eine gehostete Wallet die Bereitstellung von Dienstleistungen auf “Bankniveau”, wenn es um die Sicherheit und Kundensupport geht:

“Zu den diesbezüglichen Vorwürfen kam noch nie ein Support-Ticket. Leute, die sagen, dass sie sich von Freewallet fernhalten sollen, zeigen Vorurteile gegenüber verwahrten Wallets. Denn sie glauben, dass eine “echte” Blockchain-Wallet die Verwaltung der privaten Schlüssel dem Benutzer überlassen sollte (nein). Es gibt jedoch andere Dienste (wie Börsen), die Zugriff auf die privaten Schlüssel der Benutzer haben.”

Trotz der Empfehlung, selbst gehostete Krypto-Speicher zu verwenden, bevorzugen Investoren es nach wie vor, ihre Coins Drittanbietern anzuvertrauen. Wie Cointelegraph bereits berichtete, halten 92 Prozent der institutionellen Investoren ihre Kryptowährungen auf Börsen.

Obwohl Hackangriffe auf Kryptobörsen nicht mehr so häufig vorkommen wie früher, fallen einige Plattformen immer noch Cyber-Kriminellen zum Opfer. Im Jahr 2020 stahlen mutmaßlich nordkoreanische Hacker etwa 285 Mio. US-Dollar von KuCoin.

KuCoin soll 84 Prozent des gestohlenen Geldes durch eine Zusammenarbeit mit anderen Börsen und Strafverfolgungsbehörden wiedererlangt haben. Die Plattform nutzte auch ihren Versicherungsfonds, um die übrigen Verluste durch den Vorfall zu decken.

Selbst gehostete Wallets rücken derzeit in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Regierung, insbesondere in den Vereinigten Staaten. Ende 2020 schlug das US-Finanzministerium Identitätsprüfungsmaßnahmen für Abhebungen von Börsen auf nicht gehostete Wallets vor.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here