Verkauf bis auf weiteres verschoben

0
11



Das Listing der Blockchain-Schuldverschreibungen der China Construction Bank wurde “auf Wunsch des Emittenten” bis auf weiteres verschoben, so eine Erklärung der Börse Fusang vom 13. November.

Ein Blockexplorer-Scan der Smart-Contract-Adresse für den Verkauf zeigt keine Transaktionen. Das deutet darauf hin, dass der Verkauf und die Ausgabe der Anleihen ebenfalls verschoben wurden.

Wie Cointelegraph letzte Woche berichtete, ist die CCB gemessen am gehaltenen Vermögen die zweitgrößte Bank der Welt.

Es war geplant, durch die Anleiheemission insgesamt bis zu 3 Mrd. US-Dollar aufzubringen. Eine erste Tranche von 58 Mio. US-Dollar sollte dabei am 13. November zum Handel freigegeben werden.

Die Anleihen sollten über eine Offshore-Niederlassung der CCB auf der kleinen Insel Labuan in Malaysia, die als Steuerparadies bekannt ist, als digitale Vermögenswerte auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben werden.

Die digitalen Token sollten zu einem Nennwert von je 100 US-Dollar verkauft werden, so dass Institutionen und private Investoren gleichermaßen an dem Verkauf teilnehmen konnten.

Die Fusanger Börse, an der die Anleihen gehandelt werden sollten, ist ebenfalls in Labuan reguliert und bietet Kryptowährungshandel an. Anleger hätten also Bitcoin (BTC) in Dollar eintauschen können, um am Verkauf teilzunehmen.

Derzeit ist noch nicht bekannt, auf wann der Verkauf verschoben wird.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here