US-Zentralbank stimmt Finanzmärkte und Bitcoin „sehr positiv“

0
13


Bitcoin (BTC) hat am gestrigen 27. August schlagartig 1.500 US-Dollar hinzugewonnen, nachdem US-Zentralbankchef Jerome Powell im Rahmen einer Konferenzveranstaltung „sehr positive“ Ankündigungen gemacht hat.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Fed befeuert die Märkte

In einer Rede auf der Jackson Hole Konferenz machte Powell dementsprechend deutlich, dass die Federal Reserve ihre Anleihenkäufe langsam wieder zurückfahren wird. Eine Strategie, auf die die Zentralbank seit Ausbruch der Coronakrise gesetzt hatte.

Die Finanzmärkte warten schon seit längerem auf dieses Signal, allerdings gibt der Zentralbankchef bewusst noch keinen genauen Starttermin für diesen Schritt an.

„Selbst nachdem wir unsere Anleihenkäufe beendet haben, werden unsere langfristigen Anleihen weiterhin Rückenwind für den Finanzmarkt geben“, wie Powell zu bedenken gibt. Dahingehend führt er aus:

„Das genaue Timing und die Geschwindigkeit des Ankaufstopps ist kein Fingerzeig für einen bald steigenden Leitzins, denn dabei wollen wir möglichst vorsichtig vorgehen.“

Die Befürchtung ist, dass das Ende der Anleihenkäufe besonders dem Aktienmarkt den Wind aus den Segeln nimmt, weshalb die beschwichtigenden Worte des Zentralbankchefs sehr wohlwollend an der Börse aufgenommen wurden und der S&P 500 sogar auf ein neues Rekordhoch schnellen konnte.

Der US-Dollar zeigte sich wiederum etwas geschwächt, während Bitcoin ein zwischenzeitliches Hoch von über 48.400 US-Dollar erzielen konnte.

Dementsprechend optimistisch waren auch die Krypto-Experten.

„Schnallt euch an, die Futures sind zum Ende des Monats ausgelaufen, und Bitcoin ist auf dem Weg nach oben“, wie zum Beispiel Scott Melker die momentane Lage angesichts des beträchtlichen Open Interests von 2 Mrd. US-Dollar kommentiert.

Sein Kollege Ryan Cantering Clark bewertet die Ankündigungen von Powell als „sehr positiv“, weshalb er jetzt zum Kauf neuer Long-Positionen rät.

Zurück im Aufwärtstrend?

Doch auch abseits der „Fed“ stehen die Vorzeichen für Bitcoin aktuell gut.

So meinte Krypto-Experte William Clemente am Freitag, dass der Kurs momentan eine wichtige Richtungsbewegung nach oben macht.

„Nachdem Anfang der Woche Teilgewinne ausgebucht wurden, macht Bitcoin jetzt scheinbar eine weitere Bewegung nach oben“, wie er in Anbetracht der aktuellen Datenlage zusammenfasst.

„In den nächsten paar Tagen geht es hoffentlich so weiter, aber für die nächsten 1 – 2 Wochen bin ich schon mal positiv gestimmt.“

Bitcoin-Kurs und Angebotsmenge. Quelle: William Clemente/ Twitter

Wie Cointelegraph berichtet hatte, erwarten die Analysten spätestens für das Q4 einen neuen Aufwärtstrend.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here