US-Regierung will noch mehr Geld leihen

0
74


Am 5. Mai erholte sich der Bitcoin (BTC)-Kurs stark seit dem Wochenende. Laut Daten von Cointelegraph Markets und CoinMarketCap ist der digitale Vermögenswert heute wieder über die Marke von 9.000 US-Dollar geklettert.

Obwohl Bitcoin am Sonntag auf 8.500 US-Dollar fiel, erholte er sich schnell wieder und fand eine Unterstützung zwischen 8.700 US-Dollar und 8.850 US-Dollar. Am Montag konsolidierte er sich überwiegend in dieser Spanne.

Kryptomarkt Tageskurschart. Quelle: Coin360

Die rasche Erholung von Bitcoin auf diese Spanne erfolgte zu einem Zeitpunkt, als das United States Center for Disease Control and Prevention bekanntgab, dass laut einem Modell davon auszugehen sei, dass es bis zum 1. Juni 134.000 Todesfälle in den USA geben wird. Grund dafür sei die steigende Coronavirus-Infektionsrate. Derzeit setzen viele Staaten Pläne um, die es den Leuten erlauben, wieder zur Arbeit zu gehen, um die Wirtschaft anzukurbeln. 

Für die Märkte gab es weitere schlechte Nachrichten. Das US-Finanzministerium gab bekannt, in diesem Quartal 3 Bio. US-Dollar leihen zu wollen. Damit steigt die Verschuldung der USA insgesamt wieder auf 25 Bio. US-Dollar. 

Derzeit haben sich über 30 Millionen Amerikaner arbeitslos gemeldet. Ein von der Regierung organisiertes Programm zur finanziellen Unterstützung kleiner Unternehmen verbrauchte alle seine Mittel innerhalb der ersten Tage nach der Einführung.

Angesichts der jüngsten Korrelation zwischen dem traditionellen und dem Krypto-Markt sollten sich all diese Faktoren negativ auf die Krypto-Kurs auswirken. Im Moment ist das bei Bitcoin allerdings eindeutig nicht der Fall. 

Bitcoin-Bullen zielen auf 9.500 US-Dollar 

Auf dem 4-Stunden-Chart ist zu sehen, dass Bitcoin einen Tag lang damit gerungen hat, sich über dem 20-Tages-Durchschnitt zu halten. Der Kurs steckte zwischen 8.700 und 8.550 US-Dollar fest, wo es zwei hochvolumige Knoten auf dem VPVR gibt. 

Der stündliche Chart zeigt, dass der Kurs bei 8.950 US-Dollar bereits dreimal nach unten abgeknickt ist. Ein Anstieg über 8.970 US-Dollar ist für Zuwächse über 9.000 US-Dollar entscheidend. 

Das BTC/USD-Paar konnte über diesen Widerstand ausbrechen und stieg auf 9.100 US-Dollar. Der Kurs versuchte dabei, den Widerstand bei 9.130 US-Dollar zu durchbrechen. Über 9.140 US-Dollar liegen die Ziele bei 9.440 US-Dollar und 9.600 US-Dollar. 

BTC/USD 1-Stunden-Chart

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Der 4-Stunden-Chart zeigt auch, dass der MACD kurz vor der Signallinie liegt. In den letzten 8 Stunden ist der RSI von 47 in den bullischen Bereich bei 60 geklettert.

Auf dem Stunden-Chart ist zu sehen, dass es Verkäufe gibt, wie die langen oberen Dochte der letzten beiden Kerzen und der Anstieg des Verkaufsvolumens, der abfallende RSI und CMF zeigen. 

BTC/USD 1-Stunden-Chart

BTC/USD 1-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Trader sollten das Volumen im Auge behalten, um zu sehen, ob der Schwung abnimmt und der Kurs unter 9.000 US-Dollar bleibt oder ob der Bitcoin-Kurs über die Widerstandszone zwischen 9.140 US-Dollar und 9.200 US-Dollar steigen kann.

Wie in mehreren Analysen bereits erwähnt wurde, liegt der Schlüsselbereich für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends, zwischen 9.500 US-Dollar und 9.600 US-Dollar. 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren  und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment – und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here