US-Präsident Joe Biden kritisiert Twitter für die „Verbreitung von Lügen“

0
22



Dass soziale Medien in der politischen Willensbildung inzwischen eine entscheidende Rolle spielen, ist in den letzten Jahren besonders am Beispiel von Facebook (heute Meta) deutlich geworden, wobei die Plattform mit der Bereitstellung oder Zurückhaltung von Informationen an bestimmte Nutzer aktiv in den demokratischen Prozess eingegriffen hat. Nach der Übernahme von Twitter durch Elon Musk wird nun auch der Kurznachrichtendienst von US-Präsident Joe Biden scharf kritisiert.

Im Rahmen einer Spendenveranstaltung für die bevorstehenden „Halbzeitwahlen“ in Chicago übte Biden die entsprechende Kritik an Musk, als er sagte:

„Wisst ihr, worüber wir uns Sorgen machen? Dass ein Elon Musk einfach so eine Plattform kauft, die Lügen auf der ganzen Welt verbreitet.“

Die Biden-Regierung hat sich dem Kampf gegen Hassrede und Falschinformationen in den sozialen Netzwerken verschrieben, weshalb der Präsident in seiner Rede nun ganz besonders die Missstände bei Twitter anprangert, die er allen voran in mangelnder redaktioneller Betreuung der verbreiteten Informationen sieht:

„Es gibt keine Redakteure mehr, die Inhalte prüfen. Wie können wir von unseren Kindern erwarten, dass sie verstehen, was hier auf dem Spiel steht.“

Seit Bitcoin (BTC) im Jahr 2010 gegründet wurde, hat die Krypto-Community Twitter auf ganz organische Weise zur wichtigsten Plattform für den Meinungsaustausch innerhalb der Branche auserkoren. Die 44 Mrd. US-Dollar schwere Übernahme des Netzwerks durch Musk wird damit beworben, dass dieser für mehr freie Meinungsäußerung sorgen will, was jedoch eine Vielzahl an Nutzern und Werbetreibenden dazu veranlasst hat, sich von Twitter zurückzuziehen.

Als eine seiner ersten Amtshandlungen hat Elon Musk eine monatliche Gebühr von 8 US-Dollar für das „blaue Häkchen“ in Twitter-Profilen eingeführt, über das zu erkennen ist, dass ein derartiges Konto verifiziert ist.

Den Kauf des sozialen Netzwerks hat auch Binance-Chef Changpeng „CZ“ Zhao unterstützt, indem dieser mit seiner marktführenden Kryptobörse 500 Mio. US-Dollar Investitionskapital beigesteuert hat.

In Folge dessen will Binance ein gesondertes Team bereitstellen, das Krypto- und Blockchain-Lösungen für Twitter entwickeln soll.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here