US-Finanzministerin in spe will das „Potenzial“ von Kryptowährungen fördern

0
43



Janet Yellen, die designierte Finanzministerin in der neuen Regierung von Joe Biden, steht Kryptowährungen scheinbar positiver gegenüber als zunächst vermutet.

Nachdem im parlamentarischen Finanzausschuss des US-Senats am Dienstag eine virtuelle Anhörung zur geplanten Amtseinführung von Yellen abgehalten wurde, rückte besonders ihre Antwort zum Umgang mit „aufstrebenden Finanztechnologien“, die zur Finanzierung von kriminellen Organisationen und Terroristen genutzt werden, in den Fokus. In diesem Zusammenhang bezeichnete Yellen Kryptowährungen als „zunehmend besorgniserregend“, da diese in den USA „hauptsächlich für die Finanzierung von illegalen Aktivitäten“, die von den genannten Gruppen ausgehen, verwendet werden würden. Dementsprechend müsste die Regierung im Rahmen der Geldwäschebekämpfung gegen Kryptowährungen „vorgehen“.

Ihre anschließende schriftliche Stellungnahme, die heute auf der Webseite des Finanzausschusses veröffentlicht wurde, lässt jedoch erahnen, dass die Haltung von Yellen gegenüber Kryptowährungen wohl nicht so negativ ist, wie aus ihren Äußerungen geschlussfolgert wurde. Obwohl sie zwar erneut bekräftigt, dass gegen die Nutzung von Kryptowährungen für illegale Aktivitäten vorgegangen werden müsse, ergänzt sie, dass die Nutzung von Digitalwährungen für „legale Zwecke“ stärken will.

So schreibt Yellen:

„Ich finde es wichtig, dass wir auch die möglichen Vorteile von Kryptowährungen und digitalen Finanzprodukten, und deren Potenzial zur Optimierung unseres Finanzsystems, bedenken.“

Die Finanzministerin in spe will damit erreichen, dass die USA „eine Führungsrolle in den Bereichen der Finanztechnologien und Digitalwährungen“ übernimmt. Dementsprechend plant sie, in Zusammenarbeit mit der US-Zentralbank einen Gesetzesrahmen für die Regulierung von Kryptowährungen „und anderen Fintech-Innovationen“ zu entwickeln, um die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen

Yellen war in der Regierung von Barack Obama bereits als US-Zentralbankchefin tätig. Ihre Haltung gegenüber Kryptowährungen war zunächst unbekannt, ehe sie im Oktober 2018 sagte, dass Bitcoin „alles andere nützlich“ wäre. Anfang 2018 hatte sie ihr Amt als Chefin der „Federal Reserve“ bereits verlassen, während Bitcoin (BTC) nur wenige Monate zuvor auf das damalige Rekordhoch von 20.000 US-Dollar geklettert war.

Der Finanzausschuss wird in den kommenden Tagen zunächst über die Nominierung von Yellen abstimmen, woraufhin der Senat endgültig über ihre Ernennung entscheidet. Da die Demokraten, denen Yellen angehört, die Mehrheit haben, ist ihr die nötige Unterstützung wohl sicher. Sollte es so kommen, wäre Janet Yellen die erste Finanzministerin der USA.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here