US-Abgeordneter Soto will behördliche Nutzung der Blockchain-Technologie koordinieren

0
50



Ein neuer Gesetzentwurf, der am Donnerstag unter dem Kürzel H.R.9067 eingereicht wurde, will den Einsatz der Blockchain-Technologie innerhalb des amerikanischen Bundes „koordinieren“.

Der Gesetzentwurf, der vom Abgeordneten Darren Soto, ein Repräsentant der Demokratischen Partei für den US-Bundesstaat Florida, eingereicht wurde, sieht vor, dass „die Wirtschaftsbehörde eine Abteilung gründet, die jegliche Nutzung der Blockchain-Technologie innerhalb der Bundesregierung koordiniert, sofern es sich dabei nicht um Verteidigung handelt“.

Am 31. Dezember wurde der Gesetzentwurf bereits beim parlamentarischen Komitee für Energie und Wirtschaft vorgelegt.

Obwohl der genaue Inhalt des Entwurfs bisher noch unbekannt ist, könnte dessen Verfasser womöglich Rückschlüsse auf die angestrebten Einsatzbereiche für die Blockchain-Technologie zulassen.

Soto hatte sich in den vergangenen Monaten immer mehr als Fürsprecher für Kryptowährungen, die er inzwischen auch für an ihn gerichtete politische Spenden zulässt, und Blockchain-Technologie gezeigt.

Der Politiker, der Co-Vorsitzender des parlamentarischen Blockchain-Rates ist, bestätigte in einem vorherigen Interview mit Cointelegraph, dass er die Technologie schon bald als alternativen Weg für die Übermittlung von Briefwahlen einbinden will. Das amerikanische Postamt hatte zuvor ein entsprechendes Patent angemeldet. Daraufhin meinte Soto im Interview:

„Ich könnte mir vorstellen, dass so etwas schon sehr bald eingesetzt wird, womöglich schon bei den nächsten Wahlen.“

.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here