Unterstützung auch nach FOMC-Sitzung gehalten

0
30


In der letzten Woche stagnierten sowohl Bitcoin (BTC) als auch Ethereum (ETH). Die Sitzung des Federal Open Market Committee (FOMC) am 27. Mai und die Erwartung weiterer Zinserhöhungen haben diesen Trend weiter verstärkt. BTC hält sich über der wichtigen Unterstützung bei 22.500 US-Dollar, während ETH den Widerstand bei 1.450 US-Dollar durchbrochen und sich von dort aus erholt hat. 

Der Kryptomarkt wird derzeit von der allgemeinen Anlegerstimmung beeinflusst. Die USA wollen weiterhin nicht zugeben, dass die wirtschaftlichen Rezession befindet, obwohl es bei der letzten Fed-Sitzung eine weitere Zinserhöhung auf 2,25-2,5 Prozent gab.

Die Inflation in der Eurozone hat auch sich im Juli beschleunigt und einen Rekordwert erreicht. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich die Verbraucherpreise um 8,9 Prozent.

“Im Hinblick auf die Hauptkomponenten der Inflation im Euroraum wird erwartet, dass „Energie“ im Juli die höchste jährliche Rate aufweist (39,7%, gegenüber 42,0% im Juni), gefolgt von „Lebensmitteln, Alkohol und Tabak“ (9,8%, gegenüber 8,9% im Juni), „Industriegütern ohne Energie“ (4,5%, gegenüber 4,3% im Juni) und „Dienstleistungen“ (3,7%, gegenüber 3,4% im Juni)”, heißt es in einem Bericht von Eurostat.

BTC: Powell sorgt für bessere Stimmung

Derzeit gibt es zwar nicht viel Positives, aber auch keine schlechten Nachrichten. Die rückläufige Weltwirtschaft, die politische Instabilität und die Ungewissheit in Bezug auf die Entwicklung der Energiepreise haben sicherlich keinen positiven Einfluss auf den Kryptowährungsmarkt. Die US-Zentralbank hat allerdings kürzlich den Leitzins erhöht und damit einen BTC-Anstieg ausgelöst. Am 27. Juli durchbrach die größte Kryptowährung den Widerstand bei 22.500 US-Dollar und konnte sich seitdem über diesem Niveau halten.

 

 Bitcoin-Tagesdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Für den Krypto-Markt wird es künftig nicht einfach, denn Investoren flüchten in Fiat-Währungen, um sich vor den Marktturbulenzen zu schützen. Für 2022 wird eine Wachstumsverlangsamung von 6,1 Prozent im letzten Jahr auf 3,2 Prozent in diesem Jahr prognostiziert. 

Die Glassnode glaubt, dass der Kryptomarkt derzeit den schlimmsten Bärenmarkt in seiner Geschichte erlebt. Investoren sind dabei im Minus und verkaufen ihre Bestände mit Verlust. Das Blockchain-Analysefirma hofft jedoch auf eine Besserung der Marktsituation: Ihm zufolge wird BTC in den nächsten fünf Jahren auf 100.000 bis 1 Million US-Dollar steigen, während S&P zwischen 5.000 und 6.000 US-Dollar liegen soll.

ETH: Moderates Wachstum aufgrund des kommenden Übergangs zum PoS

Auch ETH stagnierte, nachdem er sich aufgrund der Zinserhöhung der US-Zentralbank von der Unterstützung bei 1.450 US-Dollar erholt hatte. Das absteigende Flaggenmuster ist dabei hinter den Erwartungen zurückgeblieben, was kurzfristig auf weiteres Wachstum oder eine Spanne hindeutet.

Ether-Tagediagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Michael Saylor, CEO von Microstrategy, äußerte Zweifel an Ethereum und seinem wirtschaftlichen Wert. Auf dem Blockchain Economy Istanbul Summit erklärte er, man müsse vor einer Bewertung von ETH den Merge abwarten, mit denen das Netzwerk schließlich auf den PoS-Konsens umstellt. Erst danach könne man Schlussfolgerungen in Bezug auf die Bewertung der zweitgrößten Kryptowährung ziehen.

Die neue Lösung zkEVM Rollups soll Ethereum dabei helfen, Visa in Bezug auf die Transaktionskapazität zu übertreffen. Der Polygon-Mitbegründer Mihailo Bjelic hat genau das  angekündigt.

Der führende Ethereum-Entwickler bestätigte das Datum des Goerl-Updates im Netzwerk, was die letzte Stufe vor dem endgültigen Übergang des gesamten Netzwerks zum PoS-Konsens darstellt. Dieses Update ist für den 4. bis 12. August geplant.

Darüber hinaus weisen Institutionelle Anleger die höchste Aktivität seit Juni letzten Jahres auf.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here