Twitter-Chef Dorsey und Rapper Jay-Z fördern Bitcoin-Entwicklung in Indien und Afrika

0
9



Twitter-Geschäftsführer Jack Dorsey und Unternehmer/Rapper Jay-Z haben gemeinsam einen Bitcoin-Entwicklungsfonds in Höhe von 500 Bitcoin (BTC) bzw. 23,7 Mio. US-Dollar ins Leben gerufen, der Projekte in Indien und Afrika fördern soll.

Die Gründung des „blinden“ Entwicklungsfonds wurde von Dorsey am heutigen 12. Februar bekanntgegeben. „Blind“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die beiden Gründer die Verteilung der Gelder nicht steuern, sondern dass drei unabhängige Aufsichtsratsmitglieder hierfür verantwortlich sind.

Die Ankündigung kommt nur wenige Stunden nachdem gemeldet wurde, dass in Indien die Einführung eines etwaigen Generalverbots für Kryptowährungen bevorsteht. Damit könnte das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt bald den Umgang mit Bitcoin und Altcoins vollumfänglich untersagen. Wie Bloomberg berichtet, hätten indische Krypto-Anleger dann immerhin drei bis sechs Monate Zeit, um ihre Vermögen zu liquidieren.

 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here