Trump droht Demonstranten mit Militär

0
50


Der Bitcoin (BTC)-Kurs ist plötzlich auf 10.380 US-Dollar gestiegen, nachdem er den letzten Monat über in einem symmetrischen Dreieck lag. Der Anstieg über die entscheidende Marke von 10.000 US-Dollar erfolgte, als US-Präsident Donald Trump die örtliche Polizei und die Nationalgarde mobilisierte, um die Massen der Demonstranten auf dem Gelände des Weißen Hauses zu vertreiben.

Nach einem kurzen Pullback auf 10.100 US-Dollar traten die Bullen erneut in Erscheinung und sorgten für erneuten Kaufdruck. Die größte Kryptowährung auf CoinMarketCap hatte die langfristige absteigende Trendlinie bei 10.250 US-Dollar durchbrochen. Diese besteht, seit Bitcoin im Jahr 2018 sein Allzeithoch bei 19.800 US-Dollar erreicht hat.

Kryptomarkt Wochenchart. Quelle: Coin360

Auch die Altcoins begannen sich zu erholen, als Bitcoin auf 10.000 US-Dollar zurückkletterte. Die Top-20-Coins haben sich um 3 bis 5 Prozent erholt.

Ether (ETH), der größte Altcoin, stieg um 6,64 Prozent auf 250,68 US-Dollar. Stellar Lumens (XLM) stieg um 6,81 Prozent und NEO um 11,75 Prozent.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen liegt bei Redaktionsschluss bei 284,2 Mrd. US-Dollar. Der Marktanteil von Bitcoin liegt bei 65,9 Prozent.

Behalten Sie hier die wichtigsten Kryptomärkte in Echtzeit im Auge.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here