Trotz möglichem Ripple-Sieg gegen SEC

0
23


Der Kurs von Ripple (XRP) schwankte am 19. September zwischen Gewinn und Verlust. Ein Hoffnungsschimmer ist der Gedanke, dass Ripple seinen langjährigen Rechtsstreit gegen die US-Wertpapieraufsicht SEC gewinnen könnte.

Fed verdirbt Euphorie um Fall zwischen SEC und Ripple

XRP/USD fiel um über 1 Prozent auf 0,35 US-Dollar. Auf der Tageskerze vom 19. September gab es dabei extrem lange bullische und bärische Dochte. Mit anderen Worten, seine Intraday-Entwicklung deutet auf einen wachsenden Konflikt unter den Händlern hin.

XRP/USD, Tageschart. Quelle: TradingView

Die Unentschlossenheit könnte darauf zurückzuführen sein, dass bei XRP neben seinem Prozess gegen die SEC auch andere Faktoren wirken. Zum Beispiel könnte die US-Zentralbank am 20. September den Leitzins um 75 oder 100 Basispunkte anheben.

Wie Cointelegraph berichtete, hat die Sorge im Hinblick auf aggressive Leitzinserhöhungen den Kryptomarkt unter Druck gesetzt. Auch Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) spüren die Auswirkungen davon. XRP ist dagegen natürlich auch nicht immun, da der Token seit Oktober 2021 eine durchweg positive Korrelation mit Bitcoin aufweist.

Täglicher Korrelationskoeffizient von XRP/USD und BTC/USD. Quelle: TradingView

So lag der tägliche Korrelationskoeffizient von XRP mit Bitcoin am 19. September bei 0,47. Ein Wert von 1 bedeutet, dass sich die beiden Vermögenswerte im Gleichschritt bewegen.  

XRP-Kurs droht im 4. Quartal Einbruch auf unter 0,25 US-Dollar

Der unabhängige Marktanalyst Cheds hat hervorgehoben, dass XRP seit Juni innerhalb einer rechteckigen Spanne schwankt. Er fügte hinzu, es gebe derzeit “nichts, worüber man sich groß freuen könnte”.

Der Kurs bewegt sich in einer Spanne zwischen der Widerstandszone 0,38 US-Dollar/0,40 US-Dollar und der Unterstützungszone 0,28 US-Dollar/0,30 US-Dollar. Der XRP-Kurs ist gefallen, nachdem er den Widerstand getestet hatte. Er bewegte sich am 19. September auf die Unterstützung zu, wie man unten sieht.

XRP/USD-Tageschart mit Kopf-Schulter-Konstellation. Quelle: TradingView

Eine Bewegung in Richtung der rechteckigen Unterstützung könnte ein klassisches rückläufiges Umkehrmuster bilden, das als Kopf-und-Schulter-Muster bezeichnet wird. Dieses macht sich durch drei aufeinanderfolgende Spitzen bemerkbar, die sich auf einem gemeinsamen Unterstützungsniveau bilden. Die mittlere Spitze (Kopf) liegt dabei höher als die beiden anderen (linke und rechte Schulter).

In diesem Zusammenhang: Ethereum-Staking könnte Ether (ETH) zu Wertpapier machen: SEC-Vorsitzender Gary Gensler

Ein Kopf-Schulter-Muster löst sich auf, wenn der Kurs unter seine Unterstützungslinie fällt. Dabei sinkt der Kurs um den maximalen Abstand zwischen der mittleren Spitze und der Unterstützung. Im Fall von XRP würde das bedeuten, dass das Abwärtsziel bei 0,242 US-Dollar liegt.

Mit anderen Worten: Der XRP-Kurs könnte bis Ende des Jahres aufgrund von Makrokatalysatoren um weitere 30 Prozent fallen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here