Trotz ERholung: Bitcoin-Investmentprodukte verzeichnen weiterhin Abflüsse

0
17



Institutionelle Kryptoprodukte verzeichneten die fünfte Woche in Folge Abflüsse, obwohl der Markt einen Aufschwung erlebt. 

Der institutionelle Vermögensverwalter CoinShares hat in seinem Bericht über den Geldfluss von digitalen Vermögenswerten namens “Digital Asset Fund Flows Weekly” vom Montag geschätzt, dass sich die Abflüsse in dieser Woche auf 26 Millionen US-Dollar beliefen. Im Bericht heißt es jedoch, dass die Abflüsse im Vergleich zu Mai und Juni zurückgegangen seien. Damals haben die Abflüsse einen Rekordwert von 141 Mio. US-Dollar pro Woche erreicht.

Obwohl Bitcoin (BTC) in der vergangenen Woche um 17,5 Prozent gestiegen ist, haben Bitcoin-Fonds im gleichen Zeitraum 33 Millionen US-Dollar verloren.

Das BTC-Produkt von CoinShares war mit einem Abfluss von 63,3 Millionen US-Dollar der größte Verlierer, während die Zahlen beim weltweit größten Krypto-Vermögensverwalter Grayscale gleich blieben. Laut einer kürzlichen Mitteilung von Grayscale vom Dienstag ist der Gesamtwert der vom Fonds verwalteten Vermögenswerte zum ersten Mal seit Mitte Mai wieder auf über 40 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Allerdings verzeichneten die Ether-Anlageprodukte in dieser Woche Zuflüsse in Höhe von 2,8 Mio. US-Dollar, da Ether (ETH) nach den erfolgreichen Upgrades im Zuge des London Hard Fork in der vergangenen Woche wieder stark gestiegen ist. Ether-Produkte machen inzwischen 26 Prozent des Kapitals aus, das in institutionelle Krypto-Produkte investiert wird.

Es gab auch, wenn auch nur geringfügig, bei einigen Altcoin-Fonds Zuflüsse, darunter XRP, Bitcoin Cash (BCH), Cardano (ADA) und Multi-Asset-Fonds. Diese haben jeweils Zuflüsse zwischen 1,1 Mio. US-Dollar und 800.000 US-Dollar verzeichnet.

CoinShares stellte außerdem fest, dass im Jahr 2021 bereits 37 neue Kryptofonds aufgelegt wurden. Damit wurde die Anzahl an Kryptowährungsfonds, die im Jahr 2018 aufgelegt wurden, bereits übertroffen:

“Die Anzahl der gelisteten Fonds/Investmentprodukte ist in letzter Zeit schneller gewachsen: In diesem Jahr wurden 37 Produkte aufgelegt, verglichen mit dem bisherigen Höchststand von 30 im Jahr 2018.”

Nach der jüngsten Marktentwicklung hat das gesamte verwaltete Vermögen aller institutionellen Kryptoprodukte die Marke von 50 Milliarden US-Dollar überschritten. Das ist der höchste Stand seit Mitte Mai.

In diesem Zusammenhang: Institutionen vermeiden Bitcoin-Investitionen trotz Erholung weiter

CoinShares hat auch seine Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Dabei betrug der Gesamtumsatz 81,2 Millionen US-Dollar. Damit hat CoinShares in der ersten Hälfte dieses Jahres bereits dreimal so viel verdient, als im Jahr 2020 insgesamt.

Am 30. Juni 2021 belief sich das Gesamtvolumen von CoinShares auf 3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 27,6 Prozent im Vergleich zu Ende Dezember 2020.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here