Trade Republic will noch in diesem Jahr Kryptoassets in Österreich anbieten

0
18



Trade Republik ist bereits in Deutschland, Spanien und Italien als Handelsplattform aktiv. Jetzt will die Handelsplattform das Angebot für Kunden in Österreich erweitern. Bisher gab es die Möglichkeit, in Aktien, ETFs oder Derivate zu investieren. Nun sollen Kryptoassets das Angebot vervollständigen.

Wie das Newsportal Trending Topics berichtet, verspricht Oswald Salcher, Österreich-Chef von Trade Republic, dass innerhalb der nächsten Wochen auch der Handel mit Kryptowährungen über die App angeboten wird. 

Ähnlich der Vorgehensweise in Deutschland soll der Handel für eine Transaktionsgebühr von einem Euro möglich sein. Zu berücksichtigen ist außerdem die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis, bei Brokern als Spread bezeichnet. Bei ETF-Sparplankäufen gibt es keine Orderkosten. Ebenso fallen keine Depot oder Depotführungsgebühren an.

Anders als in Deutschland, wo Trade Republic mit Bitgo und dem Bankhaus Scheich zusammenarbeitet, will Trade Republic die Handelslösung in Österreich selbst umsetzen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here