Tests und Code-Integration schreiten voran

0
67



Der leitende Entwickler des Litecoin-Projekts Mimblewimble (MW) David Burkett hat nun ein funktionales Test-Framework aufgebaut und damit begonnen, die bisherige Entwicklungsarbeit in den Litecoin-Code zu integrieren.

Laut einem Bericht vom 1. Mai, der auf Litecointalk-Foren veröffentlicht wurde, hat das Projekt zur Implementierung der MW-Datenschutzverbesserungen in Litecoin mit der Entwicklung eines Test-Bed einen wichtigen Meilenstein erreicht. Burkett behauptet, er habe auch einige Ende-zu-Ende-Validierungstests über das Rahmenwerk durchgeführt.

“Ich habe ein funktionales Test-Framework entwickelt, das gültige Header, Blöcke und Transaktionen erstellt. Ich habe jetzt einige (überwiegend) vollständige Ende-zu-Ende-Blockvalidierungstests gemacht”, wie er erklärte.

Wie Cointelegraph im März berichtete, prognostizierte Burkett, dass MW bis zum Ende des Sommers auf dem Litecoin-Testnet laufen würde. Das ist ein bedeutender Schritt in Richtung dieses Ziels.

Code-Integration

Burkett hat auch damit begonnen, seine Arbeit in den Litecoin-Code zu integrieren. Dabei konzentriert er sich zunächst auf die ConnectBlock-Logik. Dieser Teil des Codes validiert Blöcke, bevor sie der Chain hinzugefügt werden.

Burkett zeigte sich immer noch unsicher, welchen spezifischen Bereich er als nächstes angehen wolle. Doch er erklärte, sein Plan umfasse weitere Integrationen in den Code und “viele weitere Tests”.

Er sagte auch etwas zu den Fortschritten seines anderen Projekts namens Grin++. Dieses hat gerade den Status Release Candidate v1.0.0 erreicht. Damit ist das die “erste Nicht-Beta-Version”. Grin++ bekam im Januar 2019 eine erste Implementierung des Mimblewimble-Datenschutzprotokolls.

Mimblewimble wurde erstmals im Jahr 2016 öffentlich gemacht, als das Whitepaper, das von einem gewissen Tom Elvis Jedusor geschrieben wurde, auf einem Bitcoin-Forschungskanal erschien.

Das Protokoll soll den Datenschutz, die Skalierbarkeit und die Fungibilität der Blockchain durch die Kombination von Transaktionen in einem CoinJoin verbessern. Die Blöcke im Netzwerk umfassen daher eine Liste aller Eingabe-, Ausgabe- und Signaturdaten und machen die Transaktionsdaten für Dritte, die das Netzwerk überwachen, unkenntlich.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here