Tesla-Chef Elon Musk amüsiert sich über „Fungibilität“ von Non-Fungible Tokens (NFTs)

0
28


Schon kurze Zeit nachdem Tesla-Chef Elon Musk medienwirksam das soziale Netzwerk Twitter übernommen hat, hat der prominente Unternehmer heute wieder für Aufsehen gesorgt, indem er sein Profilbild auf der nun eigenen Plattform in eine Collage aus Non-Fungible Tokens (NFTs) der Kollektion Bored Apes geändert hat.

So zeigt das Twitter-Profilbild von Musk aktuell (Stand: Mittwoch, 04. Mai 2022) eine Vielzahl an Bored Apes mit dem Ape 5809 als Blickfang in der Mitte. Die betreffenden NFTs stammen allesamt von verschiedenen Künstlern, haben ein einzigartiges Design und eine einzigartige Seriennummer.

Bored Apes. Quelle: Sothebys.

Die Bored Apes gelten unter NFT-Sammlern als eine der beliebtesten Kollektionen überhaupt. Wie groß die Beliebtheit der Sammlung ist, zeigte sich zuletzt wieder, als Yuga Labs, das Krypto-Unternehmen hinter den Borde Ape NFTs, ein neues NFT-Projekt veröffentlicht hat. So schossen die Transaktionskosten auf dem Ethereum-Netzwerk, auf dem die digitalen Kunstwerke angesiedelt sind, binnen weniger Minuten um mehrere Tausend US-Dollar nach oben.

Die aktuelle „Offenbarung“ von Musk hat heute für ähnlich viel Aufregung in der NFT-Community gesorgt, so vermuten einige Stimmen, dass Musk lediglich eine Kollage aus „Screenshots von Bored Apes, gemacht hat, um NFT-Anleger zu trollen“. Andere sind wiederum der Überzeugung, dass der Tesla-Chef mit der Aktion sein Interesse an NFTs und seinen Einstieg in den Markt kommunizieren will.

Michael Bouhanna, ein Experte für Moderne Kunst und der Co-Direktor für digitale Kunst beim Auktionshaus Sotheby’s, mischte sich in die Diskussion ein und forderte Musk direkt auf, das betreffende Bild aus seinem Profil zu entfernen, denn hierbei handelt es sich wohl um eine Kollage, die einen NFT-Verkauf von Sotheby’s bewerben soll und zudem selbst als NFT verbrieft ist.

Darauf hat Musk inzwischen geantwortet, indem er gegenüber seinen 90 Mio. Followern süffisant bemerkt: „Ich weiß nicht…scheint ganz schön fungibel zu sein.“

Zur Erklärung: Die sogenannte Fungibilität bzw. vielmehr die „Nicht-Fungibilität“ ist die zentrale und namensgebende Eigenschaft der Non-Fungible Tokens (NFT), denn diese bedeutet, dass die auf der Blockchain hinterlegten Kunstwerke einzigartig und nicht kopierbar sind. Der Tesla-Chef scheint sich also über dieses Konzept zu amüsieren, denn Bilder der NFTs können weiterhin reproduziert werden, lediglich deren Echtheitsnachweis ist einmalig auf der Blockchain hinterlegt.

So oder so ist die NFT-Community angesichts den Tweets von Musk völlig aus dem Häuschen, so ist die zu den Bored Apes gehörende Kryptowährung Apecoin (APE) in den Stunden danach um satte 20 % im Kurs gestiegen, wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro zeigen. Seit der „Werbung“ des prominenten Unternehmers ist zudem der Mindestpreis für Bored Apes um 10 Ether (ETH), also knapp 30.000 US-Dollar, angestiegen.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here