TerraUSD (UST)-Staking auf Binance gestartet: Anchor-Reserven gehen zurück

0
37



Am Mittwoch hat die zentralisierte Kryptowährungsbörse Binance ihr neues TerraUSD (UST) Staking-Programm lanciert. Binance hat das dezentrale Finanzprotokoll dahinter, das für die Staking-Belohnungen verantwortlich ist, zwar nicht genannt, jedoch erklärte Terra Luna (LUNA)-Mitbegründer Do Kwon, dass das bekannte Protokoll Anchor von Terra hinter den hohen Renditen stehe. 

Das Ökosystem von Terra (LUNA) setzt sich aus dem algorithmischen Stablecoin UST und dem Governance/Gleichgewichts-Token LUNA zusammen. Das Anchor-Protokoll behauptet, es funktioniere wie ein “Krypto-Sparkonto” und Nutzer sollen UST einzahlen und bis zu 20 Prozent jährliche Rendite erzielen können. Die Sparrate wird durch eine Kombination aus Zinszahlungen der Kreditnehmer für die UST-Darlehen und den Staking-Erträgen aus ihren Sicherheiten finanziert.

Bei Redaktionsschluss besteht ein Ungleichgewicht zwischen Kreditnehmern und Kreditgebern. Dabei sind Einlagen im Wert von 12,4 Milliarden UST auf Einkünfte angewiesen, die durch Kredite im Wert von nur 3,47 Milliarden UST erzielt werden. In diesem Fall muss Anchor auf seine Rücklagen zurückgreifen, um die versprochene jährliche Rendite auszuzahlen. Laut Daten der inoffiziellen Tracking-Ressource Terra.engineer hält Anchor weniger als 340 Millionen UST in seinen Reserven. Im Vergleich dazu waren es letzten Monat noch etwa 450 Millionen UST. Trotz des Rückgangs der Reserven setzt das Terra-Entwicklungsteam etwa auf die Zuführung von mehr Reservekapital und Methoden zur Erzielung von Einkünften, um das Protokoll aufrechtzuerhalten.nbsp]

Daten der offiziellen Bitcoin (BTC)-Adresse von Luna Foundation Guard (LFG) zeigen, dass das Unternehmen weitere 5.040 BTC im Wert von 222 Millionen US-Dollar gekauft hat. Damit beläuft sich der Bestand insgesamt auf 35.768 BTC (1,577 Milliarden US-Dollar). Der LFG wurde im Januar eingerichtet, um das Terra-Ökosystem zu fördern und die Nachhaltigkeit seiner Stablecoins zu verbessern. Do Kwon hat zuvor erklärt, er wolle eine dezentrale Devisenreserve für UST aufbauen, bei der sowohl LUNA als auch BTC verwendet werden. Der LFG plant, seine BTC-Reserven auf 10 Milliarden US-Dollar zu erhöhen und danach weitere Käufe zu tätigen, je nachdem, wie viele UST geprägt werden. 




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here