Telegram lanciert Marktplatz für Versteigerung seltener Nutzernamen

0
38



Die beliebte Messaging-App Telegram kündigte am 26. Oktober den offiziellen Start ihres neuen Marktplatzes an, der auf der Telegram Open Network (TON)-Blockchain basiert. Der Marktplatz dient als Auktionsplattform, auf der seltene Telegram-Handles zum Verkauf angeboten werden.

Die Idee wurde erstmals im August im Telegram-Kanal des App-Gründers Pavel Durov erwähnt, nachdem die TON Foundation erfolgreich TON-DNS-Domains versteigert hatte.

Telegram wird zunächst vier- und fünfbuchstabige Handles versteigern, wobei zum ersten Mal kürzere Handles für alle Nutzer zur Verfügung stehen werden. Die Auktion wird eine Woche dauern und der Mindestpreis für ein vierstelliges Handle wird wahrscheinlich bei 10.000 Toncoin liegen. So heißt der native Token der TON-Blockchain.

Einzelne Telegram-Nutzer werden auch ihre eigenen Benutzernamen versteigern können. Der Ankündigung zufolge werden die Besitzer einer bestimmten Handle die Möglichkeit haben, diese nach Belieben über mehrere Marktplätze zu verschieben und weiterzuverkaufen.

Andrew Rogozow, Gründungsmitglied der TON Foundation, glaubt, dass diese Entwicklung die Blockchain-Akzeptanz beschleunigen wird.

“Zum ersten Mal können Social-Media-Nutzer transparent nachweisen, dass sie Eigentümer ihrer Handles sind.”

Cointelegraph hat Telegram um weitere Kommentare dazu gebeten.

Telegram hat viele Nutzer innerhalb der Web3- und Krypto-Community und hat sich aktiv darum bemüht, Web3-Funktionen in seinen Betrieb zu integrieren.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here