Südkoreanische Zentralbank erwägt MiCA-Regulierung: ICOs bald wieder erlaubt?

0
29



Die südkoreanische Zentralbank hat signalisiert, dass Initial Coin Offerings (ICOs) nach dem Digital Assets Framework Act erlaubt sein werden, wie es in einem lokalen Bericht heißt. Das umfassende Gesetz soll im Jahr 2023 eingeführt werden und im Jahr darauf in Kraft treten.

Die südkoreanische Zentralbank sprach in einer koreanischen Übersetzung der MiCA-Verordnung der Europäischen Union in Kommentaren über ICOs. Die Zentralbank erklärte, die MiCA-Verordnung würde Nutzer und Investoren schützen, ohne die Innovation zu behindern.

“Es braucht einen ausgewogenen Ansatz, um durch die Einführung eines Regulierungssystems für Krypto-Assets einen gesunden Markt sicherzustellen, der Blockchain- und Krypto-Asset-Innovationen fördert und gleichzeitig die Entwicklung von Branchen in diesem Bereich nicht durch übermäßige Regulierung behindert”, so die koreanische Zentralbank. Weiter hieß es:

“Wenn das Rahmengesetz für digitale Vermögenswerte verabschiedet wird, müssen inländische ICOs für Krypto-Assets institutionell zugelassen werden.”

Südkorea hat im Jahr 2017 inländische ICOs auf dem Höhepunkt der ICO-“Manie” verboten. Das hat weltweit zu Einschränkungen geführt. Diese Entscheidung war von Anfang an umstritten. Seit diesem Verbot haben südkoreanische Kryptofirmen neue Krypto-Assets im Ausland herausgegeben und diese in Südkorea über inländische Börsen verkauft.

Die südkoreanische Zentralbank kommentierte auch den Ansatz zur Stablecoin-Regulierung in der MiCA-Verordnung: “In Anbetracht der Tatsache, dass die Nutzer unter dem Luna-Terra-Vorfall sehr gelitten haben, muss man eine Regulierung auf MiCA-Ebene für Stablecoins einführen.”

“Bei der Verabschiedung des Rahmengesetzes über digitale Vermögenswerte muss sichergestellt werden, dass die Rolle und die Zuständigkeit der Währungsbehörde Bank of Korea für Stablecoins usw. festgelegt werden.”


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here