Spieleentwickler erwarten Adoption von Web3-Games

0
30



Da das Blockchain-Gaming immer mehr an Beliebtheit gewinnt, gehen inzwischen 3 von 4 Entwicklerstudios davon aus, dass sie zukünftig an Spielen aus dem Bereich Web3 arbeiten werden, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Die entsprechende Umfrage, die vom Blockchain-Dienstleister Coda Labs in Auftrag gegeben wurde, hat Spieleentwickler nach ihren Einschätzungen zum Web3 befragt. Dabei haben die Marktforscher herausgefunden, dass die Mehrheit der Teilnehmer mit einem baldigen Einstieg ins Web3-Gaming rechnet. So gehen 75 % der Befragte davon aus, dass sie zukünftig Projekte aus dem Bereich Web3 bearbeiten werden.

Zudem geht mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer davon aus, dass das Web3 die Spielebranche revolutionieren wird. So prognostizieren einige der Befragten, dass sich die Technologie positiv auf die Nutzergewinnung bzw. Nutzerbindung auswirken wird. Während 40 % damit rechnen, dass das Web3 neue Spieler in den Markt bringt, vermuten 36 %, dass das Web3 auch dabei helfen wird, die Nutzer längerfristig zu binden.

Sekip Can Gökalp, der Gründer von Coda Labs, ordnet die Umfrageergebnisse ein und weist zunächst darauf hin, dass das Potenzial des Web3 für die Spielebranche bereits viel diskutiert wird. Die Vorteile würden dabei geradezu auf der Hand liegen:

„Diese Umfrage zeigt, dass ein Großteil der Entwickler bereits mit Web3 experimentiert hat, wobei Punkte wie neues Investitionskapital, neue Umsatzmöglichkeiten und eine bessere Nutzerbindung treibende Faktoren sind.“

Neben der Nutzergewinnung und -bindung könnte das Web3 demnach auch neue Umsatzmöglichkeiten eröffnen. So sehen 47 % der Umfrageteilnehmer die Einbindung von NFT-Verkäufen als dickes Plus der Technologie. 43 % gehen wiederum davon aus, dass die Verwendung von Krypto-Tokens ebenfalls diese zusätzlichen Umsätze schaffen kann.

Allerdings sind nicht alle Teilnehmer restlos vom Web3 überzeugt, so denken immerhin 32 % der Befragten, dass Web3-Gaming lediglich eine Modeerscheinung ist, die schon bald wieder verschwinden wird.

 

 


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here