So beliebt wie noch nie – Trading-Apps hängen soziale Netzwerke ab

0
36



Zwei Trading-Apps haben sich in den letzten Tagen an die Spitze der Charts des Apple App Stores vorgeschoben. So hat die umstrittene Trading-Plattform Robinhood nun den ersten Platz inne, während die Kryptobörse Coinbase auf den zweiten Platz klettern konnte.

Damit stoßen die beiden Handelsplattformen, auf denen Kryptowährungen gehandelt werden können, nun die beliebte Social-Media-App TikTok vom Thron bzw. auf den dritten Platz. Auch die bekannten Plattformen YouTube, Instagram und Snapchat werden dadurch abgehängt und auf die Plätze vier, fünf und sechs verwiesen.

Wie ein Artikel von CNBC vermutet, ist ein großer Teil der Bevölkerung aktuell vielleicht mehr am Handel mit Kryptowährungen interessiert als an der Kommunikation über die verschiedenen sozialen Netzwerk. Doch auch die hohe mediale Präsenz der beiden Trading-Plattformen in den letzten Monaten könnte ausschlaggebend für deren neue Beliebtheit sein.

So befand sich die Robinhood, die sich darauf spezialisiert hat, Kleinanlegern die Teilnahme an den Finanzmärkten zu eröffnen, Anfang des Jahres im Fokus der Medien, wenn auch aus eher unerfreulichen Gründen. Das Unternehmen nahm eine tragende Rolle in der GameStop-Affäre ein, denn eine Vielzahl an Kleinanlegern hatte sich über das Reddit-Unterforum r/Wallstreetbets zum gemeinschaftlichen Kauf der GME-Aktie verabredet. Dies führte wiederum zu einem massiven Kurssprung des Wertpapiers, was zur Folge hatte, dass Robinhood dessen Handel auf der eigenen Plattform aussetzen musste, da diese ganz besonders für den Ankauf der Aktie genutzt wurde. Ein Schritt, der der App viel Kritik, aber letztendlich auch viel Aufmerksamkeit einbrachte.

Die Kryptobörse Coinbase ist derweil in den letzten Tagen verstärkt in den Mittelpunkt gerückt, nachdem der geplante Börsengang des Krypto-Unternehmens immer konkretere Züge annahm, und in dieser Woche nun endlich vollzogen wurde. Die zugehörige Aktie unter dem Ticker COIN wird bereits heiß gehandelt.

Vor knapp einem Jahr waren Kryptomarkt und Aktienmarkt noch am Boden, als es zum Start der Coronakrise im März 2020 für beide Finanzmärkte kräftig nach unten ging. In der Folgezeit erreichte der Aktienmarkt dann neue Rekordhöhen, was vom Kryptomarkt sogar noch deutlich übertroffen wurde, denn allein Marktführer Bitcoin konnte seinen Kurs im Vergleich zum vorherigen Rekordhoch von 2017 mehr als verdreifachen. Das Interesse am Handel mit Finanzprodukten scheint zurzeit also hoch wie noch nie, was sich nun im App Store abbildet.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here