Sicherheitsmaßnahme für Merge bei Ethereum

0
28


Hinweis: FTX hat den ursprünglichen Tweet gelöscht und einen Blogbeitrag zu diesem Thema aktualisiert. Dieser Artikel wurde auf der Grundlage neuer offizieller Informationen aktualisiert, um zu bestätigen, dass FTX ETH-Einzahlungen und -Abhebungen aussetzen und den Handel an der Kryptobörse nicht einstellen wird.

Die Ethereum-Entwickler versprachen, es werde während des mit Spannung erwarteten Ethereum-Upgrades keine Ausfälle geben. Die Krypto-Community hat unterdessen beschlossen, proaktive Maßnahmen zu ergreifen, um das Geld der Anleger zu schützen. Im Zuge dessen kündigte die Kryptobörse FTX an, Ether-Transaktionen (ETH) auf sekundären Blockchains zu stoppen, bis das Upgrade im September abgeschlossen ist.

Kurz nach der Ankündigung löschte FTX den Tweet. Der CEO Sam Bankman-Fried stellte dabei klar, “der ETH-Handel wird beim Merge weiterlaufen”.

Offizieller FTX-Tweet (links), der die vorübergehende Deaktivierung von ETH-Überweisungen bestätigt. Quelle: Google Cache

Mit dem Merge geht die Ethereum-Blockchain vom Proof-of-Work auf den Proof-of-Stake über. Damit soll der Stromverbrauch sinken und Sharding-Funktionen ermöglicht werden.

Laut den Ethereum-Entwicklern soll es im Zuge des Merge beim Übergang zum PoS keine Ausfälle geben. Das wird mit der sogenannten Terminal Total Difficulty (TTD) möglich, die den Übergang auf der Grundlage der gesamten Mining-Leistung, die für den Aufbau einer Chain benötigt wird, sicherstellt. Trotz dieser Erklärung wolle FTX, “Einzahlungen und Abhebungen aussetzen, bis der Merge abgeschlossen ist und die Netzwerke stabil sind”.

Die Aussetzung der Einzahlungen und Abhebungen für Ethereum auf verschiedenen Blockchains ist für verschiedene Zeitpunkte festgelegt. Das kann sich aber aufgrund der zu erwartenden Komplikationen noch ändern.

FTX

Offizieller Zeitplan von FTX für die Einstellung von ETH-Einzahlungen und -Abhebungen. Quelle: FTX

FTX wies auch darauf hin, dass die Kryptobörse nicht für Verluste im Falle von starken Kursschwankungen hafte und fügte hinzu: “Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Auswirkungen dieser Ankündigung zu verstehen.”

Um eines der größten Missverständnisse im Zusammenhang mit The Merge aufzuklären, stellte die Ethereum Foundation klar, dass das kommende Upgrade die Gasgebühren nicht reduzieren wird. Die offizielle Erklärung lautet:

“Die Gaspreise sind ein Produkt der Netznachfrage im Verhältnis zur Netzkapazität. Der Merge veraltet die Verwendung von Proof-of-Work und geht zu Proof-of-Stake für den Konsens über, ändert aber nicht wesentlich die Parameter, die die Netzwerkkapazität oder den Durchsatz direkt beeinflussen.”

Stattdessen zielt die Aufrüstung darauf ab, den energieintensiven Bergbau völlig überflüssig zu machen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here