Shiba Inu (SHIB) führt neue Verknappung ein – Profitiert der Kurs?

0
36


Die beliebte Scherz-Kryptowährung Shiba Inu (SHIB) hat nun das sogenannte SHIB Burn Portal an den Start gebracht. Der neue Verbrennungsmechanismus soll für zusätzliche Verknappung des vorhandenen Angebots sorgen und so hoffentlich auch den Kurs zurück in alte Höhen treiben.

Wie das Entwicklerteam von Shiba Inu auf der offiziellen Webseite des Portals bestätigt, wurde der neuartige Mechanismus eingeführt, um für Knappheit von SHIB zu sorgen und diese damit „zu einem der besten Krypto-Investitionsprodukte in der Geschichte der Kryptowährungen zu machen“.

Das Portal wurde in Zusammenarbeit mit dem auf Ethereum basierenden DeFi-Projekt Ryoshis Vision (RYOSHI) gegründet, das speziell auf die Unterstützung des SHIB-Ökosystems hinarbeitet.

Krypto-Anleger, die ihre Shiba-Vermögen nun freiwillig verbrennen, sind dadurch gleich doppelt im Vorteil. So helfen sie einerseits, das vorhandene Angebot des „Memecoins“ zu verringern und damit (zumindest theoretisch) den Kurs nach oben zu treiben, und andererseits bekommen sie burntSHIB-Tokens in ihre Ethereum-Wallets gutgeschrieben, die den Besitzern bestimmte Erträge in Form von RYOSHI einbringen.

Dashboard für das SHIB Burn Portal

Wie das Krypto-Projekt am heutigen Montag vermeldet hat, wurden allein innerhalb der ersten 24 Stunden bereits „mehr als 8 Mrd. SHIB“ über das Portal verbrannt.

Bisher macht sich dies allerdings noch nicht auf den Kurs von Shiba Inu bemerkbar, denn vielmehr ist dieser zuletzt sogar um 3,3 % auf 0,00002345 US-Dollar abgerutscht, wie die Daten von CoinGecko zeigen.

Insgesamt wurden seit dem Bestehen von SHIB bereits knapp 410 Bio. Währungseinheiten der Scherz-Kryptowährung verbrannt, was ungefähr 41 % der totalen Angebotsmenge entspricht, wie das Burn Dashboard von TrackShiba belegt.

Eine der treibenden Kräfte für diese beträchtliche Verknappung ist Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin, der zu Beginn des Projekts die Hälfte der gesamten Umlaufmenge geschenkt bekam. Wie eingefleischte Shiba-Fans wissen, hat Buterin nahezu seinen gesamten Bestand verbrannt und den Rest für wohltätige Zwecke gespendet.

Ob sich durch den neuen Verknappungsmechanismus und die damit einhergehende Verringerung des Angebots bald eine Kurssteigerung ergibt, bleibt abzuwarten. Immerhin könnte die Nachfrage nach SHIB bald wieder in Schwung kommen, denn laut einer aktuellen Umfrage hält der Großteil der Krypto-Nutzer es für wahrscheinlicher, dass der Shiba Inu zuerst auf 0,001 US-Dollar klettert, bevor der Bitcoin (BTC) 100.000 US-Dollar erreicht. Von den 1.000 Umfrageteilnehmern setzen 64,3 % auf den SHIB.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here