SEC-Kommissarin mahnt zur Erinnerung an das Grundversprechen von Krypto

0
15



SEC-Kommissarin Hester Peirce fordert die Kryptobranche auf, sich nach einem schlechten Jahr auf ihren eigentlichen Kern zurückzubesinnen.

Die entsprechenden Äußerungen machte die Kommissarin der Securities and Exchange Commission (SEC) im Rahmen der Krypto-Konferenz Digital Assets at Duke. So stellt Peirce fest, dass die Kryptobranche im vergangenen Jahr mit großen Herausforderungen zu kämpfen hatte, aus denen es nun Lehren zu ziehen gelte. In diesem Zusammenhang führt sie aus:

„Die Grundbotschaft dieser Lehren ist, dass Technologie Zeit braucht, um sich zu entwickeln und dass es oftmals auch innovative Entwicklungen in anderen Bereichen braucht, damit diese ihr gesamtes Potenzial entfalten kann.“

Gleichsam erinnert die SEC-Kommissarin daran, dass es in der Kryptobranche nicht darum geht, Kurse spekulativ nach oben zu treiben und naive Investoren zu finden, sondern dass das grundlegende Versprechen der zugehörigen Technologie ist, dass „das Vertrauensproblem gelöst werden kann“, sodass Menschen zuverlässig untereinander Finanztransaktionen abwickeln könne, ohne sich dafür gegenseitig vertrauen zu müssen.

„Traditionell übernehmen zentralisierte Mittelsmänner oder Regierungen diese Rolle, aber Technologie in Form von Krypto, Blockchain und Zero-Knowledge Proofs bietet hierfür jetzt völlig neue Lösungen an.“

Zudem fordert Peirce diejenigen, die „an die Zukunft von Krypto glauben“, auf, nicht erst abzuwarten, bis die Regulierer alle Probleme lösen, sondern dass die Branche von sich aus gegen bösartige Akteure vorgehen und stattdessen gutes Verhalten fördern muss.

Abschließend betont sie deshalb, dass das „Wertesystem der Kryptobranche von den Entwicklern dieser Technologie abhängt, und nicht von Regulierern wie mir, denen es an technischem Fachwissen fehlt und die nur von außen zugucken können“.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here