Schweizer Investmentfirma dementiert Rettung für LUNA/UST

0
17



Die Schweizer Investmentfirma GAM Investments dementiert aktuelle Medienberichte, laut denen die Vermögensverwaltung angeblich planen soll, ein Rettungspaket in Höhe von 3 Mrd. US-Dollar für das Blockchain-Prjekt Terra bzw. die zugehörigen Kryptowährungen LUNA und TrueUSD (UST) bereitzustellen.

Wie aus einem entsprechenden Bericht vom 12. Mai hervorgeht, soll die Investmentfirma in Gesprächen mit Terraform Labs sein, um bei der Rettung des algorithmischen Stablecoins UST zu helfen. Dessen Entkopplung vom US-Dollar hat jüngst dafür gesorgt, dass die verwandte Kryptowährung LUNA und das gesamte Blockchain-Projekt hinter den beiden Coins massiv ins Schlingern geraten ist.

Cointelegraph hat GAM Investments um Stellungnahme gebeten, und erfahren, dass es sich bei dem Bericht um eine Ente handelt. So bezeichnet Kommunikationsdirektor Charles Naylor die Meldung gar als Fake-News, die auch noch Fake-Zitate von GAM-Geschäftsführer Peter Sanderson enthält.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here