Schwedens Zentralbank schließt zweite Testphase zur „E-Krona“ erfolgreich ab

0
38



Die geplante schwedische Zentralbank-Digitalwährung (CBDC), auch bekannt als die „E-Krona“, hat erfolgreich ihre zweite Testphase abgeschlossen. Wie die Riksbank, die schwedische Zentralbank, bekanntgegeben hat, ist die Digitalwährung damit auf technischer Ebene bereit, um in Bankennetzwerke eingespeist zu werden und Transaktionen abzuwickeln.

Im Rahmen der zweiten Testphase des Pilotprojekts, die im Februar 2021 begonnen wurde, wurde die CBDC dahingehend geprüft, ob sie technisch in der Lage ist, innerhalb Schwedens digitaler Bankeninfrastruktur zu funktionieren. An den Tests waren unter anderem große Banken des Landes wie die Handelsbanken und Tietoevry beteiligt.

Wie aus dem zugehörigen Forschungsbericht hervorgeht, könnte die E-Krona sowohl online als auch offline problemlos die eigene Landeswährung ersetzen. Zudem hat die zweite Testphase auch nun Klarheit darüber gebracht, ob die Digitalwährung als rechtlich „elektronische Form von Bargeld“ eingestuft wird.

Nichtsdestotrotz bleiben für Testphase 3 noch einige Fragen offen, weshalb sich die Riksbank auch noch nicht endgültig dazu geäußert hat, ob die E-Krona tatsächlich eingeführt werden soll oder nicht. Auch die rechtliche Grundlage hierfür ist bisher noch nicht geschaffen. Im Januar 2021 hatte die schwedische Zentralbank immerhin offengelegt, dass die Machbarkeitsstudie zum CBDC-Projekt auf dem Blockchain-Netzwerk Corda basiert, das wiederum vom Konsortium R3 entwickelt wird.

Nationale Digitalwährungen bleiben bei den Regierungen und Zentralbanken aller Länder weiter ein heißes Thema. So hat der Global CBDC Index der großen Wirtschaftsberatung PwC jüngst aufgezeigt, dass inzwischen 80 % aller Zentralbanken über die Einführung einer eigenen Digitalwährung nachdenken oder bereits daran forschen. Auf den überraschenden ersten Platz unter den CBDCs der Welt kommt Nigeria mit der „eNaira“, die unter den Retail-CBDCs einen Bestwert von 95 Punkten einfahren kann. Die PwC-Analysten gehen davon aus, dass die Bemühungen der Zentralbanken in dieser Richtung im Laufe des Jahres weiter intensiviert werden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here