Schafft der Kurs den Sprung über die Hürde?

0
33


Bitcoin (BTC) stieg am 24. November über die Marke von 38.000 US-Dollar, aber die Bullen konnten diese Stärke nicht ausbauen. Das deutet darauf hin, dass Käufen bei den höheren Niveaus zögern. Bitcoin hat die zweite Woche in Folge eine Doji-Kerze auf dem Wochenchart gebildet. Das signalisiert Unentschlossenheit bei den Bullen und Bären im Hinblick auf die weitere Richtung.

Während Bitcoin weiter um sein 18-Monats-Hochs pendelt, ist BitMEX-Mitbegründer Arthur Hayes äußerst optimistisch. In einem Post auf X (ehemals Twitter) sagte Hayes, die Liquidität des US-Dollars nehme zu, was wahrscheinlich den Bitcoin-Kurs höher treiben werde.

Krypto-Markt, Tagesübersicht. Quelle: Coin360

Eine ebenfalls optimistische Prognose kam von PlanB, dem Erfinder des Bitcoin-Stock-to-Flow-Modells, der in einem Beitrag auf X sagte, dass Bitcoin nicht lange auf dem aktuellen Niveau bleiben könne. PlanB erwarte, dass Bitcoin zwischen 2024 und 2028 einen Durchschnittspreis von mindestens 100.000 US-Dollar erreichen werde.

Analysten sind in den letzten Tagen zunehmend optimistischer geworden, aber Händler sollten vorsichtig bleiben, da jeder Aufwärtstrend auch Korrekturen mit sich bringt.

Kann Bitcoin über 38.000 US-Dollar steigen oder wird es eine Korrekturphase geben? Sehen wir uns die Charts dazu an.

Bitcoin-Kursanalyse

Der Aufwärtstrend von Bitcoin ist bei 37.980 US-Dollar auf Widerstand gestoßen, aber die Bullen schließen ihre Positionen dennoch nicht so schnell. Das zeigt, dass die Händler davon ausgehen, dass der Aufwärtstrend weiter gehen wird.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die unmittelbare Unterstützung weiter unten liegt am 20-Tage-EMA bei 36.546 US-Dollar. Wenn der Kurs sich von dieser Unterstützung aus erholt, ist das ein Zeichen dafür, dass jeder noch so kleine Rückgang gekauft wird. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Ausbruch über 37.980 US-Dollar.

Wenn das passiert, könnte BTC/USDT bis auf 40.000 US-Dollar ansteigen. Dieses Niveau könnte einen starken Widerstand für die Bullen darstellen, aber wenn die Käufer 38.000 US-Dollar zu einer Unterstützung machen, könnte sich die Rallye bis auf 48.000 US-Dollar erstrecken.

Fällt der Kurs dagegen unter den 20-Tage-EMA, deutet das darauf hin, dass die Händler Gewinne mitnehmen. Das Paar könnte dann bis auf 34.800 US-Dollar abrutschen.

BTC/USDT 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die Bullen versuchen, den Kurs über den gleitenden Durchschnitten zu halten, haben aber Schwierigkeiten, die Hürde bei 37.980 US-Dollar zu überwinden. Der RSI liegt knapp über der Mitte, was darauf hindeutet, dass der Aufwärtsschwung nachlässt.

Rutscht der Kurs unter den 50-Tage-SMA, könnte das Paar auf die Aufwärtstrendlinie zurückfallen. Es wird erwartet, dass die Bullen dieses Niveau heftig verteidigen werden. Ein Schluss über 38.500 US-Dollar würde zeigen, dass die Bullen die Oberhand haben.

Dieser Artikel stellt keine Anlageberatung oder -empfehlung dar. Jedes Investment und jeder Handel bringt Risiken mit sich. Man sollte selbst recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here