Schach-Großmeister Magnus Carlsen gewinnt NFT-Trophäe bei Turnier

0
17



Erstmals in der Geschichte des Schachsports wurde ein NFT als Trophäe für den Sieg bei einem internationalen Schachturnier vergeben. Der Großmeister Magnus Carlsen hat sich diese bei der Meltwater Champions Chess Tour gesichert. Die Turnierveranstalter haben eine Reihe von NFT-Trophäen und Sammlerstücken erstellt, um die größten Momente des Spiels für immer festzuhalten. 

Im Gespräch mit Cointelegraph hat Carlsen darüber gesprochen, wie sehr er es schätze, dass das Kryptowährungsökosystem virtuelle Schachturniere unterstützt. Der Schachweltmeister sprach auch über die neue Partnerschaft zwischen dem MCCT und der Kryptobörse FTX, in deren Rahmen professionelle Schachspieler um einen Preis in Höhe von 2,1825 Bitcoin (BTC) spielen konnten. Das entspricht zur Zeit 81.079 US-Dollar. 

“NFTs geben der Schach-Community die Möglichkeit, großartige Momente zu feiern und auch diejenigen zu belohnen, die bereits so viel Zeit in die Förderung dieses Spiels investiert haben. Chess Champs erst der Anfang und ich freue mich schon darauf, die Weiterentwicklung zu sehen”, so Carlsen.

Chess Champs hat zwei identische Versionen des Champion’s Trophy NFT auf der Ethereum-Blockchain erstellt. Diese wurden von Carlsen nach dem Sieg beim Turnier signiert. Zweite NFT-Trophäe wurde für 6,88 Ether (ETH) versteigert. Das waren zur Zeit des Kaufs etwa 24.700 US-Dollar. Einer Quelle zufolge gingen die Gebote für die NFT-Trophäe nach der Frist auf bis zu 11 Ether (27.093 US-Dollar) hoch. Carlsen sagte dazu:

“Es ist ein großartiges Gefühl, diese Trophäe mit einem leidenschaftlichen Fan teilen zu können. Es wird interessant, wenn wir beim nächsten Champions Chess Tour Final eine Runde spielen und ich ihn treffe.”

Unter den Sammlerstücken sind auch NFTs, die den Schachfiguren, wie etwa dem Bauern und dem Läufer, gewidmet sind.

In diesem Zusammenhang: NFT-Plattform Sorare investiert in Frauensport

Der NFT-Boom schlägt weiterhin eine Brücke zwischen Sport und digitaler Unterhaltung und NFT-Marktplätze bieten neue Möglichkeiten für Innovationen.

Sorare ist ein Marktplatz für NFT-Spielkarten und ist nun 4,3 Milliarden US-Dollar wert, nachdem die Plattform 680 Millionen US-Dollar in einer Finanzierungsrunde der Serie B aufbringen konnte. Diese wurde vom japanischen Fintech-Riesen SoftBank angeführt. Wie Cointelegraph berichtete, will das Unternehmen dieses Geld dazu verwenden, um “die Entwicklung des Frauensports deutlich zu beschleunigen”.

Außerdem hat Sorare eine Partnerschaft mit der Fußballliga La Liga geschlossen und will mit weltbekannten Fußballmannschaften zusammenarbeiten und sein NFT-Angebot auch auf andere Fantasy-Sportarten ausweiten.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here