Russlands Zentralbank will Krypto-Zahlungen nur unter Vorbehalt zulassen

0
18



Die russische Zentralbank erwägt die vorläufiger Nutzung von Kryptowährungen innerhalb des Landes, aber nur innerhalb eines experimentellen Rahmens, wie Zentralbankchefin Elvira Nabiullina betont.

„Es wäre denkbar, inländische Krypto-Transaktionen über eine autorisierte Organisation in einem experimentellen Rahmen zu erlauben, aber dafür bräuchten wir zunächst eine entsprechende Gesetzesgrundlage“, wie Nabiullina am gestrigen 16. Dezember auf einer Pressekonferenz der Bank of Russia erklärt hat.

Womöglich bahnt sich damit ein grundlegender Richtungswechsel an, denn Russlands Zentralbank hat die Nutzung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel bisher strikt abgelehnt. Auch jetzt äußert Nabiullina wieder derartige Bedenken und verweist auf die hohe Volatilität der Kryptomärkte, die allen voran den Anlegerschutz torpedieren könnte.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here