Pundi X will Kryptokäufe über PayPal anbieten

0
28



Die Singapurer Blockchain-Firma Pundi X hat eine PayPal-Zahlungsfunktion in ihr Point-of-Sale-Gerät “Xpos”  integriert.

PayPal ist das erste mobile Zahlungsgateway, das in Xpos integriert wurde. Benutzer aus über 30 Ländern können nun Geld über den Zahlungsabwickler annehmen.

Die Integration wird in zwei Stufen erfolgen. US-Händler, die Xpos verwenden, können ab dem 1. Juli verschlüsselte PayPal-Transaktionen beantragen.

Innerhalb von zwei Wochen soll eine PayPal-App auf allen Xpos-Geräten integriert werden. Damit wäre der Prozess dann abgeschlossen.

70 Prozent der Xpos-Benutzer fordern Paypal-Unterstützung

Pundi X entschied sich für die Integration, nachdem das Unternehmen eine Twitter-Umfrage durchgeführt hatte. Dabei wurden Follower gefragt, welche mobile Zahlungsanwendung Xpos ihrer Meinung nach zuerst unterstützen sollte.

PayPal erhielt fast 70 Prozent der Stimmen und setzte sich unter anderem gegen WeChat Pay, Alipay und GoPay durch.

Die Integration bringt Kreditkartenzahlungen in das Point-of-Sale-System von Pundi X und ermöglicht den Kauf von Kryptowährungen über PayPal bei Xpos-Händlern, die diesen Dienst anbieten.

Der Vorstandsvorsitzende und Mitbegründer von Pundi X Zac Cheah betonte, dass die Integration führender globaler Unternehmen wie PayPal die Einführung Blockchain-basierter Dienstleistungen und Produkte außerhalb der Krypto-Community vorantreiben würde:

“Wenn wir einen führenden Online-Zahlungsanbieter auf unseren XPOS-Geräten anbieten können, kann das den Menschen mehr Vertrauen in die Nutzung dieser Geräte geben und die Nutzung der Blockchain-Technologie allmählich in den Mainstream bringen.”

PayPal liebt Krypto plötzlich

Nachdem das Unternehmen Kryptowährungen ein Jahrzehnt lang gemieden hatte, deuten die jüngsten Stellenausschreibungen für Blockchain-Ingenieure, die bei PayPal global für “neue Initiativen” verantwortlich sein sollen, darauf hin, dass Benutzern bald Verkäufe von Kryptowährungen angeboten werden.

PayPal-Zahlungen werden nur von einer Handvoll von Kryptobörsen unterstützt, wie etwa auf den Peer-to-Peer-Marktplätzen Localbitcoins und Paxful.

Seit letzter Woche unterstützt der P2P Fiat Market von KuCoin PayPal und führte auch ein Zahlungs-Gateway ein.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here