Politische Entscheidungsträger sollten mit einbezogen werden

0
39



Die Web3 Foundation ist eine der Firmen hinter der Polkadot-Blockchain. Dessen COO Bertrand Perez sagte nun, ein gewisses Maß an Regulierung sei im Kryptobereich notwendig, aber die Verantwortlichen müssten auch Raum für Innovationen lassen.

In einem Gespräch mit Cointelegraph auf dem Paris Blockchain Week Summit am Mittwoch sagte Perez, er sehe einige Bereiche in Bezug auf die Regulierung des Raums, die ihm Sorge bereiten. Er nannte dabei etwa den Gesetzesentwurf des Europäischen Parlaments zu unhosted Wallets. Aber insgesamt würden die Akteure aus der Branche versuchen, den politischen Entscheidungsträgern dabei zu helfen, Web3 zu verstehen. Laut dem COO der Web3 Foundation würden einige Gesetzgeber Entscheidungen immer noch “zu schnell oder ohne sich über den Raum zu informieren” treffen. Das von Facebook unterstützte Projekt aus dem Jahr 2019 könne jedoch der Katalysator gewesen sein, den viele in der EU gebraucht hätten, um zu verstehen, dass ein Rechtsrahmen dringend notwendig ist.

“Wir müssen uns dessen bewusst sein, dass wir uns entwickeln müssen. Denn wir bewegen uns in einer Welt, in der eine Regulierung nicht unbedingt etwas schlechtes ist”, so Perez. “Man braucht ein gewisses Maß an Regulierung, um geschützt zu sein, oder? Der entscheidende Punkt ist, wo man die Grenze zieht. Wir versuchen dabei zu helfen, die Grenze dort zu ziehen, wo es für die Regulierungsbehörden sinnvoll ist, damit es aus ihrer Sicht ausreichend Rahmenbedingungen und Schutzmaßnahmen gibt und gleichzeitig immer noch ein Innovationswachstum möglich ist.”

Der COO der Web3 Foundation fügte hinzu, das Image der Kryptowährungen als Zahlungsmittel für illegale Aktivitäten sei eines der Hauptprobleme, von dem sich Gesetzgeber beeinflussen lassen würden. Sobald bewiesen sei, dass das nicht stimmt, so Perez, könnten die Regulierungsbehörden “sich eingehender mit der Technologie befassen” und verschiedene Funktionen und Anwendungen in einem Rahmenwerk festhalten:

Ich glaube es ist wichtig, dass politische Entscheidungsträger dabei mit einbezogen werden. Es sollten nicht nur die Regulierungsbehörden sein, denn die politischen Entscheidungsträger sind die eigentlichen Vertreter des Volkes. Ich würde ihnen sagen, dass wir hier vor einem echten Paradigmenwechsel im Hinblick auf die Technologie stehen, dass wir vielleicht etwas größeres vor und haben als das Internet und dass der Wert, der dadurch geschaffen werden kann, mindestens mit dem Wert des Internets gleichziehen kann.”

In diesem Zusammenhang: Was ist Web3 überhaupt?

Perez war ein ehemaliger leitender Direktor bei PayPal und Generaldirektor der Libra Association und kam im September 2021 zur Web3 Foundation Der Ethereum-Mitbegründer und Polkadot- und Kusama-Schöpfer Gavin Wood hat im Jahr 2004 den Begriff Web3 geprägt und leitet die Stiftung. Er behauptet, Blockchain-Bridges und weitere Parachains für das Projekt entwickelt zu haben.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here