Paukenschlag – Bitcoin durchbricht Schallmauer von 60.000 US-Dollar

0
17


Bitcoin (BTC) hat am heutigen 13. März erstmals die Schallmauer von 60.000 US-Dollar gesprengt und setzt den aktuellen Rekordlauf dadurch mit einem Paukenschlag fort.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: Tradingview

Bitcoin durchbricht nächste Schallmauer

Wie die Daten von Cointelegraph Markets und Tradingview zeigen, hat das BTC/USD-Währungspaar die historische Hürde heute nach mehreren Wochen der Seitwärtsbewegung mit einem deutlichen Satz nach oben übersprungen.

Für die Bullen war diese Konsolidierung jedoch ein regelrechtes Fegefeuer, denn obwohl das vorherige Rekordhoch von 58.350 US-Dollar mehrfach getestet hat, ging es anschließend jeweils wieder abwärts.

Doch letztendlich hat sich der ungetrübte Optimismus bezahlt gemacht, indem Bitcoin die psychologisch wichtige Marke von 60.000 US-Dollar nun geknackt hat. Bei Redaktionsschluss liegt die marktführende Kryptowährung jedoch wieder leicht darunter.

Die Analysten des Blockchain-Informationsdienstes Whalemap hatten schon im Vorfeld positive Anzeichen für die weitere Kursentwicklung ausgemacht.

HODL-Waves der Bitcoin-Marktkapitalisierung. Quelle: Whalemap

Im Hinblick auf die „HODL-Waves“ der Marktkapitalisierung von Bitcoin (siehe oben) erklären die Marktforscher:

„Die HODL-Waves zeigen an, wie viel Anteil an der Marktkapitalisierung die bestimmten Anlegergruppen haben (1 – 3 jährige Anleger, 3 – 5 jährige Anleger, usw.). Aufwärtstrends kommen in der Regel an ein Ende, sobald Torschlusspanik (FOMO) einsetzt. Dieser Fall tritt ein, wenn die überwiegende Mehrheit der Marktkapitalisierung aus kurzfristigen Anlegern besteht (weniger als 6 Monate). Während den letzten Endphasen von Aufwärtstrends machten kurzfristige Anleger, die weniger als 6 Monate investiert waren, 95 % der realisierten Marktkapitalisierung aus. Derzeit stehen wir bei 82 %.“

Kurzum: Der aktuelle Rekordlauf steht also noch lange nicht vor dem Ende.

Auf zur nächsten Hürde

In den letzten Tagen wurden die Experten immer zuversichtlicher, was die weitere Kursentwicklung von Bitcoin angeht. So hatte Statistiker Willy Woo bereits darauf hingedeutet, dass die Seitwärtsbewegung schon fast vorbei sei.

Das anhaltende Interesse institutioneller Investoren sorgt in Kombination mit starken On-Chain-Kennzahlen für weiteren Optimismus. Dementsprechend visieren einige Analysten nach dem Durchbruch der 60.000 US-Dollar Marke nun schon den Bereich um 72.000 US-Dollar an, wobei selbst die ehemals „utopischen“ 100.000 US-Dollar inzwischen in Reichweite kommen.

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich derweil auf 1,118 Bio. US-Dollar, wovon 61,9 % Marktanteil auf Bitcoin entfallen.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here