Partnerschaft mit Manchester City für Spiele und Sammlerstücke

0
25



Animoca Brands hat sich mit dem Premier-League-Fußballverein Manchester City und dem australischen Verein Melbourne City FC zusammengetan. Dabei sollen Spiele und Sammlerstücke entwickelt werden, die mit den beiden Teams zu tun haben.

Die Partnerschaft wurde in einem Post vom 21. Dezember auf dem offiziellen Twitter-Account von Man City angekündigt. Die Herren- und Damenmannschaften des Vereins und der Verein Melbourne City, der zu Man City gehört, werden daran teilnehmen.

Animoca Brands will Mini-Spiele für seine Hyper-Casual-Gaming-Seite GAMEE entwickeln. Die Firma will auch ein Sammelkarten-Set erstellen, die über die NFT-Tochtergesellschaft für digitale Sammlerstücke Quidd vertrieben werden.

Es wird auch Spielerlebnisse geben, die sich um das Thema Manchester City und Melbourne City drehen und in The Sandbox, einer Tochtergesellschaft von Animoca Brands, entwickelt werden.

Der Premier-League-Verein hat sich bereits vorher mit dem Blockchain-Bereich beschäftigt. Wie Cointelegraph berichtete, hat er sich im August 2019 mit dem südkoreanischen Blockchain-Fußballspiel-Startup Superbloke zusammengetan. Dabei sollten Spieler von Man City in das Spiel FC Superstars von Superbloke eingebunden werden.

Animoca Brands hat sich eine Reihe von namhaften Lizenzen außerhalb der Kryptowelt gesichert, um ihr großes und treues Publikum zu erreichen. Dazu gehört auch das lizenzierte Formel-1-Spiel F1 Delta Time, das vor kurzem einen Rekordpreis für einen NFT im Spiel erzielte. Dieser stellt 5 Prozent der weltberühmten Monaco-Strecke dar und wurde für 220.000 US-Dollar versteigert.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here