Partnerschaft mit Crypto.com bei Trinkwasserprojekt

0
21



Die digitale Währungsbörse Crypto.com hat 1 Millionen US-Dollar an Water.org gespendet. Das ist eine Initiative für sauberes Wasser, die von Matt Damon und Gary White im Jahr 2009 gegründet wurde.

Mit der direkten Spende soll das Ziel von Water.org unterstützt werden, die globale Wasserkrise zu beenden. Dabei sollen Leute, die kein sauberes Trink- und Nutzwasser haben, Zugang zu diesem bekommen. Im Rahmen der Partnerschaft soll Water.org auch den über 10 Millionen Nutzern von Crypto.com vorgestellt werden. Diese werden darum gebeten, ebenfalls für das Projekt zu spenden.

Damon sagte, der derzeitige finanzielle Wandel, den Kryptowährungen bringen, sei einer der Hauptgründe für die Partnerschaft mit Crypto.com Gewesen. “Unsere finanziellen Lösungen und Plattformen entwickeln sich immer weiter, daher können wir diese gut verwenden”, wie er erklärte. “Crypto.com und Water.org wollen beide einen positiven Wandel erreichen und unsere innovativen Finanzlösungen sollen dazu beitragen, Leben und die Welt zu verändern.”

Crypto.com ist eine der digitalen Währungsplattformen weltweit, die am schnellsten wachsen. Das Unternehmen wurde dadurch bekannt, weil es seinen Nutzern eine Krypto-Visakarte angeboten hat, die Belohnungen für das Staking von Crypto.com Coin (CRO) auszahlt. Das ist die native Kryptowährung der Plattform. Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, hat die Börse ihr Versicherungsprogramm aufgestockt und deckt nun bis zu 750 Millionen US-Dollar ab. Das zeigt, dass der Verbraucherschutz in der Branche immer wichtiger wird.

Die Kryptowährungsbranche erlebt eine neue Ära von Wohltätigkeit. Leute, die reich geworden sind, wollen ihren Communitys damit etwas zurückgeben. Charity: Water hat ein ähnliches Ziel wie Water.org und konnte im Juni 1,3 Millionen US-Dollar über einen auf Bitcoin (BTC) spezialisierten Trust aufbringen. Die Krypto-Spendenplattform The Giving Block ermöglicht sehr vielen Organisationen wohltätige Spenden, indem sie diesen die Tools und Ressourcen liefern, um Krypto-Spenden annehmen zu können.

In diesem Zusammenhang: Wohltätige und nachhaltige NFTs für 17 Nachhaltigkeitsziele der UN

Viele gemeinnützige Organisationen haben Krypto-Spenden genutzt, als die Taliban Afghanistan im August übernommen haben. Krypto-Spenden werden auch bei der Suizidprävention, im ethischen Journalismus und sogar bei einem Projekt für bedingungsloses Einkommen verwendet.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here