Österreichische Post startet NFT-Verkauf über Tokapi

0
21



Die Österreichische Post hat zusammen mit der portugiesischen NFT-Handelsplattform Tokapi den Verkauf der Crypto Stamp Art-Kollektion gestartet, das auf der Ethereum-Blockchain basiert, so Tokapi in einer Pressemitteilung vom 22. Juli. Insgesamt wurden für den Handel 2.500 NFT-Mystery-Boxen freigeschaltet. 

Bereits am 1. Juli wurde ein zu den NFTs passender traditioneller Sondermarkenblock der Öffentlichkeit präsentiert. Damit kommt drei Wochen nach der Premiere eine digitale Version der Briefmarken in den Handel. 

NFT-Kauf ohne Krypto

Vorbild für die neuen Sondermarken und deren begleitende Crypto Stamp Art-Kollektion sind die klassischen Merkur-Zeitungsmarken von 1851, welche in dieser Sammlung eine digitale Interpretation erfahren. Wurde der ursprüngliche Sondermarkenblock im Kupferstich-Tiefdruck-Verfahren vom Kupferstecher Josef Axmann entworfen, kommt die Neuauflage von Pr1mal Cypher, einem österreichischen Digitalkünstler und NFT-Spezialisten.

Mit dem Startup Tokapi bekam die Österreichische Post einen Handelspartner, der den Kauf von Non-Fungible Token (NFT) ohne den Einsatz von Kryptowährungen per Sofortüberweisung oder Kreditkarte ermöglicht. Tokapi wurde im Jahr 2021 von den drei Österreichern Michael Beches, Daniel Lenikus und Dominik Myczkowski gegründet und hat seinen Firmensitz in Lissabon. 

Nach der Public Beta-Phase im vergangenen Jahr, bei der das Unternehmen noch NTFs an die Betatester verschenkte, befindet sich das Portal nun im Livebetrieb. Als Launch-Plattform für die neue Produktreihe der Crypto Stamp Art-Kollektion gelang es, den Bekanntheitsgrad über Österreich hinaus in kürzester Zeit zu steigern.

Sondermarken und Mystery-Boxen

In den zum Verkauf stehenden Boxen befinden sich jeweils bis zu vier NFT in unterschiedlichen Farbwerten. Mit dem Kauf der Boxen erhalten Kunden die Special-Art-Stamp sowie eine gedruckte und limitierte Sondermarke, die nur in Verbindung mit einer Mystery-Box zu bekommen ist. Der aktuelle Preis für eine Box liegt auf der Tokapi-Plattform bei 500 Euro.

Der Sondermarkenblock selbst ist auch unabhängig von der Crypto-Stamp-Art-Kollektion in allen Postfilialen, dem Onlineshop der Österreichischen Post sowie deren Sammler-Service zu bekommen. Bei einer Auflage von 150.000 Exemplaren hat er einen Nennwert von 3,70 Euro.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here