November laut Daten bester Monat für S&P 500

0
21


Bitcoin (BTC)-Bullen hoffen auf einen starken Monat, da es im November in der Regel einen starken Zuwachs auf dem US-Aktienmarkt gibt.

Aus Daten geht hervor, dass sich der S&P 500 seit 1985 im November immer am besten entwickelt hat.

November 2021 hat eine hohe Messlatte vor sich

Da der “Uptober” bereits jetzt schon der beste Monat im Hinblick auf Zuwächse für Bitcoin im Jahr 2021 war, stehen die Chancen sehr gut, dass der Aktienmarkt als Katalysator für weitere Zuwächse im “Moonvember” fungieren wird.

Im Durchschnitt hat der S&P 500 im November in den letzten 35 Jahren immer um knapp 2 Prozent zugenommen. Das ist der einzige Monat, wo ein solcher Durchschnitt erreicht wird.

In 70 Prozent aller Jahre seit dem Bestehen von Bitcoin gab es positive Renditen.

Im November lag das BTC/USD-Paar Ende des Monats einem höheren Kurs als zu Beginn. Nur zwei Jahre bilden hierbei die Ausnahme: Das Jahr 2018 (-36,5 Prozent) und das Jahr 2019 (-17,2 Prozent).

Im Jahr 2020 gab es hingegen bisher ein Plus von 43 Prozent, womit die Erwartungen erfüllt werden könnten.

BTC/USD monatliche Rendite. Quelle: Bybt

Wie Cointelegraph berichtete, sagen die Prognosen einen volatilen aber letztendlich sehr positiven Monat für Bitcoin voraus.

“Höchster Monatsschluss in der Geschichte. Glückwunsch Bitcoin und Glückwunsch euch allen”, so TechDev am 1. November.

“Jetzt kommt es zur zweiten monatlichen RSI-Spitze, wie in jedem Zyklus davor auch. Es ist noch keine Spitze in Sicht. Vertrauen Sie den Indikatoren.”

TechDev glaubt, es kommt entweder zu einer Wiederholung der Abfolge von Spitzen aus dem Jahr 2017 oder einer Wiederholung der Bewegung von Gold in den 1970er Jahren. In beiden Fällen könnte das BTC/USD-Paar weit über 100.000 US-Dollar klettern.

Aktien und Bitcoin könnten auf Hindernisse stoßen

Die Beziehung zwischen Bitcoin und den traditionellen Märkten wurde in den letzten Monaten immer stärker beobachtet, da sich Kryptowährungen allmählich abkoppeln.

In diesem Zusammenhang: “Uptober” bringt höchsten Schluss überhaupt und besten Monat 2021 — Fünf Wichtige Dinge zu Bitcoin diese Woche

Die Überzeugung der Trader könnte auf die Probe gestellt werden, sobald die US-Zentralbank sich zum Thema Tapering äußert.

Bei Bitcoin könnte die Kursentwicklung aufgrund der Entscheidung, ob ein regulierter ETF in den USA erlaubt wird oder nicht, weit von den Prognosen abweichen. Insbesondere dann, wenn es eine Ablehnung gibt.

Befürworter betonen, wie sehr man anderen Ländern hinterherhinkt. VanEck ist einer der 40 Bewerber auf einen ETF und hat bekannt gegeben, dass die Firma erwäge, einen Spot-ETF in Australien zu lancieren.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

News4Today ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here